News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende15.11.2011 - 19:23
Autor: Matze
Erfolgreicher Handballtag für die Bötzinger Handballer, der Siegesserie der Jugendmannschaften musste sich nur die erste Herrenmannschaft beugen

D-Mädels

SG Bötzingen/March – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 10:7 (5:4)
Das erste Spiel am vergangenen Sonntagvormittag beschritten die D-Mädchen gegen die Spielerinnen aus Freiburg-Zähringen. Durch eine noch verschlafene Abwehr der Gastgeberinnen gelang es den Gästen mit 0:1 in Führung zu gehen. Dies rüttelte die Mädchen aus Bötzingen/March wach, denn sie zogen mit 4:1 davon. Da die Gäste mit einer sehr defensiven Abwehr spielten und dies auch nicht geahndet wurde, konnten die Mädchen aus Freiburg-Zähringen aufholen, während die Gastgeberinnen kämpferisch versuchten die verdiente Führung zu verteidigen. Die Mannschaften trennten sich mit 5:4 in die Halbzeitpause. Nachdem die Gäste zu Spielbeginn der zweiten Halbzeit aufgefordert wurden in der Abwehr offensiver zu stehen, war es für diese kaum noch möglich, gegen die sehr stark spielenden Gastgeberinnen mitzuhalten. Die Mädchen aus Bötzingen/March bestraften jeden Fehler mit einem Tor und zogen mit 10:5 in eine sichere Führung. Es war bereits klar, dass die ersten zwei Punkte an diesem Spieltag in der Adam-Treiber-Halle blieben. Den Gästen gelang es noch zwei Tore in Folge zu schießen, was zu einem Endstand von 10:7 führte.
Viviane Thoma (1), Esther Kohlhausser (1), Umran Yildiz (3), Nicole Torn, Elena Gumbert (5), Emma Jakob, Paula Lüder, Faye Kirkus

D-Jungs

TV Bötzingen – TG Altdorf 27:9 (13:3)
Einen klaren und deutlichen Sieg für die männliche D-Jugend sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag in der Adam-Treiber-Halle. Von der ersten Minute an war die Abwehr sehr gut aufgestellt. Folglich war es für die angreifende Mannschaft aus Altdorf schwer in die richtige Wurfdistanz zu gelangen, was immer wieder zu Fehlwürfen auf das eigene Tor führte. Im Angriff spielte die Mannschaft ebenfalls sehr gut zusammen, sodass es mit einer 13:3 Führung in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte knüpfte die Mannschaft da an, wo sie in der ersten aufgehört hatte. So war es dem sichtlich entspannten Trainerduo auf der Bank möglich einige Experimente auf verschieden Positionen durchzuführen. Das „Sahnehäubchen“ setzte Christoph dem Spiel in den letzten 10 Sekunden auf, als dieser aus guten 18 Meter Entfernung seine Keule auspackte und den Ball sauber ins rechte obere Eck zum Endstand von 27:9 hämmerte!
Niklas Schneider, Jeremy Götz, Nils Wais, Eric Jünke 2, Christoph Haßelkus 3, Rik Zimmerlin, Simon Grabowski 1, Daniel Bodynek 3, Yannik Appel 7, Kai Susewind 3, Sören Kopp 8

C-Mädels

Mit einem 24 : 18 Sieg setzten die C-Mädels sich gegen die Mädels aus Herbolzheim durch. Mit durch Verletzungen und durch schulische Veranstaltungen geschwächtem Kader, mussten unsere Mädels mit nur einer Auswechselspielerin gegen die Herbolzheimerinnen antreten. Mit hohem Tempo konnten sich unsere Mädels jedoch gleich zu Beginn mit 4 : 0 absetzen, dann kam Mitte der ersten Halbzeit jedoch eine Phase in der uns nichts mehr gelang und die Aufmerksamkeit nachließ. In dieser Phase gelang es den Mädels aus Herbolzheim bis auf 4 : 3 heranzukommen und Aslihan verhinderte im Tor mit einigen tollen Paraden schlimmeres. Nach einer Auszeit mit der entsprechenden Ansprache und etwas Zeit zum Verschnaufen gelang es den Mädels schnell wieder den Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 10 : 6 wieder auszubauen. In der 2. Halbzeit ließen unsere Mädels dann nichts mehr anbrennen und konnten den Vorsprung auf 6 Tore zum Endstand von 24:18 ausbauen. So konnten wir in dem von uns erwarteten schweren Spiel gegen die bis dahin Verlustpunktfreien Herbolzheimer Mädchen als Sieger vom Platz gehen.
Aslihan Yildiz (Tor), Esther Kupzick (5), Pia Zimmerlin (2), Theresa Steiert (2), Marina Riesterer (7/1), Marilyn Thoma ( 8 ), Lisa Scheppele, Julia Schindler

C-Jungs

TV Bötzingen – TG Altdorf 32:14 (16:5)
Wie ausgewechselt gegenüber dem Emmendingen-Spiel präsentierte sich die C-Jugend am vergangenen Sonntag gegen Altdorf. Die Abwehr stand deutlich kompakter, im Angriff wurde viel gerannt und so mancher Tempogegenstoß des Gegners wurde von uns abgelaufen.
Im Tor hatte Fabio einen Sahnetag erwischt. Dieses wurde von ihm sprichwörtlich vernagelt.
Recht schnell wurde eine schöne Führung herausgespielt wobei Tom ein ums andere Mal mit tollen „Wacklern“ die Altdorfer wie Fahnenstangen beim Slalom aussehen ließ. Auch Daniel Gumbert war ein ständiger Unruheherd im Angriff und in der Abwehr griff er sehr beherzt zu. Kai mit seiner hohen Laufgeschwindigkeit riss die Mitspieler einfach mit. Altdorf wurde vor dem Spiel deutlicher stärker eingestuft und körperlich waren sie unseren Jungs überlegen. Dadurch, dass wir jedoch den Ball schnell laufen ließen und immer wieder die Positionen gewechselt wurden, hatte der Gegner kaum eine Chance sich auf uns einzustellen. Das Tempo wurde hoch gehalten und immer wieder frische Kräfte der Bötzinger Bank machten das Leben der TG Altdorf richtig schwer. So kamen wir in die wunderbare Lage, dass wirklich alle doch recht lange zum Einsatz kamen. Nach Verletzung genesen war endlich wieder Lukas Klosa zur Stelle und erzielte drei schöne Tore. Zu seinem ersten Einsatz bei den Großen kam Sören Kopp, der zwar kein Tor erzielte, aber seine Mitspieler wie gewohnt gekonnt in Szene setzte und des Öfteren unfair gebremst wurde.
Fabio Remensperger, Tom Waibel (12/2), Simon Brodbeck (1), Jan Susewind (1), Daniel Gumbert (3), Kai Schwandt (9/1), Julius Himmen, Lukas Klosa (3), Simon Lay, Raik Bullerjahn (1/1), Jonas Höfflin, Axel Treffeisen (2),Sören Kopp und Benedikt Eiche

B-Jungs

TV Neustadt – TV Bötzingen 20:30 (9:13)
Der erste Sieg nach langer Durststrecke ist da!
Am Sonntag fuhren wir nach Neustadt in den Schwarzwald. Ein paar Spieler mussten krankheitsbedingt die Partie absagen. Mit 9 Spielern ward er Kader aber doch ganz gut bestückt und wir konnten in den ersten 10 Min. eine 6:2 Führung herausspielen. Ganz besonders durch Lukas der ein ums andere mal die Lücke in der Abwehr fand und die Murmel am gegnerischen Torwart vorbei im Netz platzieren konnte. Nach einem kleinen Einbruch in der 1. Halbzeit konnte sich der Gastgeber bis zum 8:8 Ausgleich heran werfen. Unsere Jungs bewiesen dann aber Herz und konnten sich mit 13:9 in die Pause verabschieden. Nach der Pause ging es dann wieder weiter wie in der ersten Halbzeit. Wieder und wieder fand man in der gegnerischen Abwehr Lücken und konnte diese Ausnutzen oder auch nicht! Inzwischen bei einem Spielstand von 21:14 war fast klar wir konnten uns nur noch selbst schlagen. Und so kam es auch fast, wir spielten zu hektisch, suchten viel zu früh den Abschluss, nahmen uns viel zu viele unvorbereitete Würfe und haben mehr neben das Tor geworfen wie in das Tor! Somit wurde aus unserer 7 Tor Führung nur noch eine 4 Tore Führung kurz vor Ende der Partie und es wurde hektischer die Gastgeber wollten den Sieg und wurden wie wir ebenfalls zu hektisch uns suchten zu schnell den Abschluss. Unsere Jungs haben das Spiel dann wieder in den Griff bekommen und konnten durch ein gutes Angriffsspiel die Partie wieder übernehmen und davon ziehen. In der Abwehr haben wir nur noch ein Tor zugelassen und vorne haben wir die wichtigen Tore gemacht. Somit konnte sich unsere Mannschaft mit einem 30:20 Erfolg von den mitgereisten Eltern verabschieden. Die Jungs waren sichtlich Glücklich nach einer zu langen Durststrecke wieder einmal zu gewinnen!!! Jungs: Wir sind alle sehr stolz auf euch und es zeigt sich das, dass Training der letzten Wochen und Monate sich gelohnt hat und dass man für harte Arbeit belohnt wird!
Renato, Julian ( 8 ), Luca (3/2), Jan (1), Thomas (3), Sven, Lukas (11/1), Jakob und Mirco (4)


A-Mädels

A-Mädel: Souveräner Sieg gegen Altdorf !
Im zweiten Heimspiel in Bötzingen kamen am Sonntag die Mädel aus Altdorf zu uns.
Mit dem tollen Spiel gegen Todtnau vom letzten Wochenende im Rücken gingen unsere Mädel selbstbewusst in dieses Spiel. Zwar waren die Altdorfer Mädels durchweg sehr groß gewachsen, aber diesen Größenvorteil konnten sie in keiner Weise in die Wagschale werfen. Lediglich in der Anfangsphase des Spieles gab es noch eine gewisse Ausgeglichenheit, aber bereits nach gut 10 Minuten war klar, dass dieser Gegner zu schlagen sein würde. Die Abwehr stand ausgezeichnet und es konnte munter durch gewechselt werden. Zur Halbzeit stand es dann auch folgerichtig 14:6 gegen harmlose Altdorferinnen. In der 2.Hälfte lief das Spiel so weiter. Ungefährlich im Angriff erzielten die Gegnerinnen nur noch 4 Tore. Unsere Mannschaft konnte schließlich das Spiel mit 27:10 für sich entscheiden. Einzig zu bemängeln war, dass die Torausbeute nicht höher ausfiel. Die defensive Deckung der Gegnerinnen war nicht so leicht zu knacken und unserem Angriffsspiel fehlte ein wenig die Dynamik. Ansatzweise sah man in Halbzeit 2 schnelle Konter und Doppelpaßspiel, sowie eine souveräne Siebenmeterschützin (Melli), die Ihre Würfe sicher verwandelte. Im Tor hielt Jelena wie immer den ein oder anderen unhaltbaren Ball und war unser gewohnt sicherer Rückhalt. Unsere nächsten Gegnerinnen sind am kommenden Sonntag, den 20.11.11 wieder in Bötzingen um 17.00 Uhr die Mädels aus Waldkirch/Denzlingen. Hier werden wir auf einen starken Gegner treffen, der uns ganz fordern wird. Wir hoffen dabei wieder auf die gleiche tolle Unterstützung der Zuschauer wie im Spiel gegen Altdorf und ein schönes, erfolgreiches Spiel.
Jelena Mikulic, Anna Lena Auer 3, Melanie Oßwald 5, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 4, Nadja Hufenus 4, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 5, Julia Dieterle, Alena Dieterle 4, Katharina Birner, Svenja Kopp 2.

Herren 1

TV Bötzingen – TG Altdorf 31:32 (15:16)
Zu einem echten Spitzenspiel avancierte die Partie des Tabellenführers aus Altdorf gegen den schärfsten Kontrahenten den Tabellenzweiten aus Bötzingen. Vor einem sagenhaften vollbesetztem Publikum, das die Bötzinger lautstark unterstützten sowie einem souverän leitenden Referee war es für alle Beteiligen ein Mitreisendes Spiel. Die Kaiserstühler stellten sich gut auf den Gegner ein, ein besonders Augenmerck galt dem EX-Bundesligahandballer Michael Frick, Ihm seine Wege und Spielkultur einzuengen was auch gut umgesetzte wurde. Mit schnellem Tempohandball wollte man die Altdorf zermürben, dies gelang auch sehr gut den ein ums andere mal tauchte ein Bötzinger alleine vor dem Gegnerischen Torhüter auf, doch dieser hatte an diesem Abend einen exzellenten Auftritt, reihenweise scheiterten die Bötzinger an Ihm oder am Gebälk. Aber die Moral der Truppe konnte auch er nicht brechen den mit unbändiger Willenskraft kam man immer wieder ran an den Klassenprimus doch letztendlich reichte es leider nicht mehr zum Sieg den mit 31:32 ging die Partie hauchdünn verloren. Jetzt hat sich die Altdorfer Mannschaft schon etwas abgesetzt um die vergabe der Meisterschaft, doch in einem sind die Bötzinger, Altdorfer und die Zuschauer sich einig, die Kaiserstühler sind Meister im auslassen bester Chancen, denn wenn nur 20% der freien Würfe im Netz gezappelt hätten wäre man als Sieger vom Platz gegangen. Ein besonderer Dank gilt den Zuschauern die uns toll unterstützt haben, und diesen möchte die Handballmannschaft im nächsten Heimspiel gegen die nun auf Rang zwei weilenden Ringsheimer einen Heimsieg präsentieren.
Dieter Götz, Richi Schillinger, Marco Bilger 9/3, Alex Kind, Sebi Kienzle 5, Matse Konstanzer, Michel Vogel 5, Steffen Konstanzer, Max Holland 2, Frank Bühler 2, Andre Schönberger 5, Stefan Reinfurth, Oli Niesler, Klaus Kopp 1.

Heimspieltag am Sonntag 20 November
14.20 Uhr TV Bötzingen – TB Kenzingen C-Mädels
15.40 Uhr TV Bötzingen – TV Neustadt B-Jungs
17.00 Uhr TV Bötzingen – Waldkirch/Denzlingen A-Mädels
Auswärtsspiele am Sonntag 20 November
16.30 Uhr Köndringen/Teningen - TV Bötzingen D-Mädels (Teningen)
16.40 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen C-Jungs (Heitersheim)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende09.11.2011 - 19:26
Autor: Matze
D-Mädels

TV Herbolzheim - TV Bötzingen 11:9 (7:4)
Am vergangenen Samstag trafen die D-Mädchen der SG Bötzingen/March leicht verspätet mit nur 6 Spielerinnen in Herbolzheim an. Trotz Unterzahl ging das erste Tor auf das Konto der Bötzinger Mädchen. Da es für die angereisten Mädchen zu Beginn des Spiels nicht einfach war, sich in die Unterzahlsituation einzufinden, konnten die Mädchen aus Herbolzheim sich einen Vorsprung von 5:1 aufbauen. Um es den Gastgeberinnen nicht ganz einfach zu machen, gaben die SG-Mädchen noch einmal Vollgas und trennten sich mit 7:4 in die Halbzeitpause. Nach vielen aufmunterten Worten von den Trainern, gingen die Mädchen mit frischer Willenkraft erneut auf das Spielfeld zurück. Es war klar, dass die zweite Halbzeit anstrengend wird, da sich keine eine kurze Verschnaufpause gönnen konnte. Dennoch schafften es die Mädchen der SG sich auf 9:9 vorzukämpfen, was die Stimmung in der Gasthalle enorm steigerte. Durch die Unterbesetzung gelang es jedoch TV Herbolzheim zwei weitere Tore zu schießen, die somit das Spiel mit 11:9 für sich entschieden.
Vanessa Surber, Viviane Thoma (2), Esther Kohlhausser (2), Umran Yildiz, Nicole Torn, Elena Gumbert (5)

C-Mädels

24 : 14 gegen Emmendingen gewonnen
Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften konnten sich unsere Mädels bis Mitte der ersten Halbzeit mit einem 5-Torevorsprung absetzen. So stand es nach ca. 12 Minuten 7:2 für uns und alles sah nach einem ungefährdeten weiteren Spielverlauf aus. Dann wollten unsere Mädels es noch einmal spannend machen und ließen sich von den Emmendingern einschläfern. Plötzlich klappte im Angriff nichts mehr und in der Defensive ließ man die Emmendinger zu leichten und vollkommen unnötigen Toren kommen, so dass es 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff plötzlich nur noch 9:7 für uns stand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff platzte der Knoten dann wieder und wir gingen mit einer 10:7-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit lief dann wieder alles wie am Schnürchen, unsere Mädels spielten im Angriff klasse zusammen machten in der Abwehr kaum noch Fehler. Auch Aslihan die nach ihrer Verletzung in der ersten Halbzeit gut aber noch zurückhaltend im Tor agiert hatte, war jetzt wieder voll bei der Sache und zeigte einige tolle Paraden.
Gegen die geschlossene Mannschaftsleistung, die sich auch in der ausgeglichenen Verteilung der Treffer zeigt, hatten die Emendinger Mädels, in der zweiten Halbzeit keine Chance mehr und wir konnten uns bis zum Endstand von 24 : 14 immer weiter absetzen.
Aslihan Yildiz (Tor), Paula Jakob (4), Esther Kupzick (4), Theresa Steiert (3),
Pia Zimmerlin (1), Marina Riesterer (3), Bonina Mußmann (4), Marilyn Thoma (6), Lisa Scheppele, Julia Schindler

C-Jungs

HC Emmendingen : TV Bötzingen 38:23 (20:10)
Endlich das erste Saisonspiel. Darauf haben wir alle hin gefiebert! Aber gleich gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer. Die hatten immerhin bereits vier Spiele und alle souverän gewonnen. Und das hat sich gegen uns leider nicht geändert. Die lange Spielpause seit April machte sich bemerkbar. Aushelfen in der Abwehr? Fehlanzeige! Laufbereitschaft ohne Ball? Ebenfalls! Irgendwie schien man alles verlernt zu haben was in der letzten Saison so schön klappte. Da kann auch die körperliche Überlegenheit des Gegners keine all zu große Ausrede sein. Das Spiel hätte zumindest etwas enger gestaltet werden können. Nun haben wir jedes Wochenende bis zu den Winterferien ein Spiel, mal sehen wie weit wir dann eingespielt sind. Eines ist jedoch klar: Emmendingen war zwar ein harter Brocken, aber die anderen Mannschaften sind mit Sicherheit auch nicht schlecht. Und da wird ganz bestimmt der eine oder andere Gegenspieler sein, der uns körperlich überlegen ist. Deshalb stecken wir aber nicht wieder den Kopf in den Sand! Visier runter und auf in den Kampf! So kenn ich euch!
Fabio Remensperger, Tom Waibel (5), Simon Brodbeck (1), Jan Susewind (1), Daniel Gumbert (1), Kai Schwandt (7), Julius Himmen (1), Simon Lay, Raik Bullerjahn (3), Jonas Höfflin (1) und Axel Treffeisen (3)

A-Mädels

Toller Sieg in Todtnau nach irrem Spielverlauf !
Am Sonntag in Todtnau wollten unsere Mädel die unnötige Heimniederlage im Hinspiel vergessen machen. Mit diesem Ziel fuhren wir in den sonnigen Schwarzwald und wurden trotzdem kalt erwischt. Nach 6 Minuten stand es völlig verdient 9:0 für die Gastgeberinnen und es war zum Haare raufen. Ein ums andere Kontertor durch leichtfertige Ballverluste im Angriff ließen nichts Gutes ahnen. Aber es ging dann nach einer Auszeit und der passenden Ansprache ein Ruck durch die Mannschaft. Man hätte glauben können das eine andere Mannschaft aufs Feld ging. Plötzlich stimmte die Einstellung, der Einsatz, die Spritzigkeit, es wurde ausgeholfen in der Abwehr, mit schnellem Spiel nach vorne gespielt, es war Bewegung im Angriffsspiel und plötzlich hatte Todtnau nichts mehr zu melden.
Aus dem 0:9 gegen uns wurde bis zur Halbzeit ein 11:10 für uns. Gerade mal ein Gegentor wurde noch zugelassen. Jelena im Tor wuchs über sich hinaus und hielt fast Alles. So ging es in die Halbzeit. Zur zweiten Hälfte hofften wir dann, dass der Kraftakt der ersten Halbzeit nicht zu groß war und die Konzentration weiterhin hochgehalten werden könnte. Dies gelang in der gesamten restlichen Spielzeit, weil alle Spielerinnen ihr Bestes gaben, die Eltern auf der Tribüne anfeuerten und so jeder zum bravourös erkämpften und erspielten 24:23 Erfolg beitrug. Todtnau konnte nicht mehr in Führung gehen, war, nach unserer grandiosen Aufholjagd, auch sichtlich perplex, dann auch verunsichert und den Rest besorgte Jelena für uns. Das war ein Spiel der Marke unvergesslich für die Mädels und entsprechend groß war die Freude hinterher. Am kommenden Sonntag spielen wir in Bötzingen um 16.00 Uhr gegen Altdorf. Auch hier dürfen wir uns wieder etwas ausrechnen und hoffen auf 2 weitere Punkte.
Anna Lena Auer, Melanie Oßwald 3, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 5, Nadja Hufenus 2, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 3, Julia Dieterle 2, Alena Dieterle 4, Svenja Kopp 4, Katharina Birner 1, Jelena Mikulic (Tor)

Herren II

HBL Heitersheim – TV Bötzingen 30:11 (12:6)
Die bisher deutlichste Niederlage der Saison kassierte man am letzten Wochenende in Heitersheim. Sah es zur Pause noch einigermaßen akzeptabel aus, so brach man doch in der zweiten Halbzeit ganz gewaltig ein. Scheinbar hatte der gegnerische Torwart auch einen Sahnetag erwischt. Bei Bötzingen zeigte sich eine eklatante Abschlussschwäche. Unvorbereitete Würfe und auch Würfe mitten aufs Tor brachten den Torwart nicht wirklich ins Schwitzen. Frustriert durch die Angriffsleistung verweigerte man dann auch die Abwehrarbeit. Ein ums andere Mal kam Heitersheim inmitten einiger Bötzinger Abwehrspieler in Ballbesitz und wurde kaum am Torwurf gehindert. Da liegt noch einige Trainingsarbeit vor uns. Aber den Spaß darf man dabei nicht verlieren.
Erstes Ziel muss einfach wieder sein, dass die Torleute mehr unterstützt werden. Sonst
schnicken wir beim nächsten Spiel aus, wer ins Tor steht und die „Rübe riskiert“!
Dieter Götz, Holger Götz, Patrick Geppert (1), Marco Wurster (1), Josef Himmelsbach, Stefan Reinfurth (3/2), Jochen Schwarz (1), Simon Glockner, Pascal Maurer (2), Helmut Grün (1), Maik Gramelspacher (2)



Heimspieltag am Sonntag 13 November
11.00 Uhr TV Bötzingen – Alem. Zähringen D-Mädels
12.10 Uhr TV Bötzingen – TG Altdorf D-Jungs
13.20 Uhr TV Bötzingen – TV Herbolzheim C-Mädels
14.40 Uhr TV Bötzingen – TG Altdorf C-Jungs
16.00 Uhr TV Bötzingen – TG Altdorf A-Mädels
17.30 Uhr TV Bötzingen – TG Altdorf Herren
Auswärtsspiel am Sonntag 13 November
16.00 Uhr TV Neustadt - TV Bötzingen B-Jungs (Neustadt)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende01.11.2011 - 12:35
Autor: Glocki
E-Jugend
Am vergangenen Sonntag waren wir beim TSV March zu Gast. Die ersten Minuten gegen die Gastgeber waren von großer Nervosität und vielen Ballverlusten geprägt. Nachdem die Kinder "im Spiel angekommen" waren, zeigten sie ihr Können. Nach einer 0:11-Pausenführung, gingen sie mit 2:22 als verdienter Sieger vom Platz. Jeder hatte seinen Anteil an diesem tollen Spiel. Auch Jeremy, unser Torwart, der in der zweiten Halbzeit auf dem Feld spielte und die Mädels nutzten ihre Chancen und steuerten ein paar sehenswerte Treffer bei. Vor diesem Hintergrund könnte der Trainer künftig ruhig ein bisschen gelassener sein. Aber das wird sicherlich nicht einfach werden. Im zweiten Spiel standen wir der ungleich spielstärkeren Mannschaft des SV Eintracht Freiburg gegenüber. Dem sehr schnellen und sicheren Spiel der Jungs hatten wir nicht viel entgegenzusetzen. Das erste Spiel war Kräfte raubend und hinterließ seine Spuren. Mit 2:10 ging man in die Pause. Obwohl Jeremy in der zweiten Halbzeit nicht mehr dabei war und sich Hannes und Jonas verletzt haben, gaben die Kinder nicht auf. Insbesondere Marvin, der bereits in der zweiten Halbzeit des ersten Spiels im Tor stand, zeigte ein tolle Leistung und hielt viele frei Würfe. Mit 3:17 ging man vom Platz.
Aida, Ronja (1), Selina (2), Sofia (2), Stephanie, Bleon (1), Hannes (5), Jeremy (6), Jonas (4), Marvin und Tim (4).

Bötzinger Handball-Mädels gewinnen alle Ihre Spiele am Wochenende
Die D-Mädels feierten einen Überzeugenden Sieg in Gundelfingen mit 12:5 sowie die A-Mädels in Oberhausen mit 31:19

C-Mädels
Überzeugender 37 : 21 Auswärtssieg
Im ersten Auswärtsspiel der Saison konnten die C-Mädels in Waldkirch einen überzeugenden Sieg verbuchen. Zu „früher“ Stunde (Anpfiff 10:40 Uhr) mussten wir in Waldkirch antreten, für die meisten unserer Mädels wohl noch zu früh, denn bei Spielbeginn waren die Mädels noch nicht so richtig ausgeschlafen. So konnten die Waldkircher Mädels das Spiel im ersten Drittel der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten und lagen bis zum 7 : 6 meist mit einem Tor in Führung, dann wachten unsere Mädels auf und konnten sich mit Tempospiel und schönen Spielzügen zum Halbzeitstand von 14 : 19 absetzen. In der zweiten Halbzeit waren unsere Mädels dann nicht mehr aufzuhalten. Sie hielten das Tempo hoch, zeigten klasse Leistungen in der Abwehr und ließen den Waldkirchern nicht den Hauch einer Chance. Während die Waldkircher in der zweiten Hälfte gerade noch 7 Tore werfen konnten, schafften unsere Mädels mit 18 Toren fast noch die gleiche Anzahl an Torwürfen wie in der ersten Hälfte. So dass wir einen deutlichen 21 : 37 Sieg mit nach Hause nehmen konnten. Eine große Stärke war auch diesmal wieder die mannschaftliche Leistung, alle Spielerinnen wurden einbezogen, alle zeigten eine tolle Leistung und fast alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Einen großen Dank auch an Kathi die uns, nachdem Aslihan verletzt ist, nach langer Pause wieder im Tor unterstützt.
Katharina Laubach (Tor), Marina Riesterer (6/3), Paula Jakob (2), Esther Kupzick (7),
Pia Zimmerlin (2), Theresa Steiert (3), Bonina Mußmann (4), Marylin Thoma (11), Lisa Scheppele (2), Julia Schindler

Auswärtsspiele am Samstag 5 November
11.20 Uhr TV Herbolzheim - TV Bötzingen D-Mädels (Herbolzheim)
17.50 Uhr HBL Heitersheim – TV Bötzingen Herren II (Heitersheim)
Auswärtsspiele am Sonntag 6 November
11.40 Uhr HC Emmendingen - TV Bötzingen C-Mädels (Emmendingen)
12.55 Uhr HC Emmendingen – TV Bötzingen C-Jungs (Emmendingen)
13.20 Uhr TV Todtnau - TV Bötzingen A-Mädels (Todtnau)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende25.10.2011 - 17:38
Autor: Glocki
E-Jugend
Am letzten Samstag waren wir in Gundelfingen zu Gast. Gegen die sehr spielstarke Heimmannschaft, die aus 14 hoch motivierten Jungs bestand, hatten wir zu keiner Zeit eine Chance. Mit der sehr offensive Abwehr, die bereits unmittelbar hinter der Mittellinie einsetzte und einem gut aufgelegten Torwart, taten wir uns sehr schwer. Handball ist halt nicht nur ein tolles Ball-, sondern auch ein Laufspiel! Das Spiel haben wir zwar mit 6:18 (3:9) verloren. Die jungen Spieler/innen und ihr Trainer nahmen aber auch viele wichtige Eindrücke und Erfahrungen aus dieser "Lehrstunde" in Sachen Jugendhandball mit.
Nach einer kurzen Pause stand uns im zweiten Spiel des Tages die sehr junge Mannschaft aus Herbolzheim gegenüber. Nach einem verhaltenem Beginn gegen den körperlich deutlich unterlegenen Gegner zeigte unsere Mannschaft in einem ebenfalls sehr temporeichen Spiel ihr Können. Auch unsere Mädels legten ihre Zurückhaltung im Angriff ab und kamen zu ersten Torerfolgen. Mit 13:4 (6:2) gingen wir als Sieger vom Platz.
Aida, Selina (1), Sofia (1), Ronja, Stephanie, Hannes (10), Jeremy (Tor), Jonas (3) und Tim (4)

D-Jugend
TV Bötzingen – TSV March 17:10 (6:2)
Seit nun 1 ½ Jahren ist die jahrgangsübergreifende Bötzinger D-Jugend zu Hause ungeschlagen. Und auch bei diesem Heimspiel sollten 2 Punkte dem Bötzinger Punktekonto gutgeschrieben werden. Eine fest entschlossene Abwehr und ein herausragender Niklas „The Wall“ Schneider im Tor, waren der Garant dafür, dass die Gäste aus der March in den ersten 20 Minuten lediglich 2 Tore warfen. Leider wurde im Angriff der Ball des Öfteren leichtsinnig verworfen, sodass man „nur“ mit einer 6:2 Führung in die Pause ging. Die zweite Halbzeit war der ersten sehr ähnlich. Im Angriff vergebene Chancen und in der Defensive sehr gute Leistung. Da steht wohl schon fest was in den nächsten Trainingseinheiten geübt wird! Nichts desto trotz konnte die Siegesserie in Bötzingen nicht reißen und das Spiel wurde mit 17:10 gewonnen.
Niklas Schneider, Clemens Averdung 4, Christoph Haßelkus, Nils Wais, Eric Jünke 2, Yannick Appel 5, Kai Susewind 4(2), Daniel Bodynek 1, Rik Zimmerlin, Simon Grabowski, Sören Kopp 1

C-weiblich
TV Bötzingen – TV Gundelfingen 23.23
Ein in allen Belangen tolles Spiel der C-Mädels sahen die Zuschauer in der Bötzinger Adam-Treiber-Halle. Tempo, schöne Ballstafetten, super Torwartparaden und herrliche Tore gepaart mit zwei gleichwertigen Mannschaften die sich nichts schenkten ging es hin und her. Vier Sekunden vor Schluss hatte Paula sogar noch den Sieg in der Hand aber leider krachte das Leder mit Wucht an den Pfosten. Das unentschieden ist aber nach dem Spielverlauf das gerechte Ergebnis da dieses Piel eigentlich keinen Verlierer verdient hat.

B-Jungs
TV Bötzingen – TSV March 14:20 [5:8]
Wurde in der Vorwoche noch super gespielt , so war an diesem Sonntag nichts mehr davon zu sehen. Viel zu zaghaft ging man in die Partie, in der Abwehr sprach man sich nicht richtig ab wer welchen Mann hat so dass die Marcher ein ums andere mal frei vor Renato auftauchten, diese konnte mit einigen Super Paraden glänzen aber dennoch schlugen zu viele leichte Bälle ein. Vorne im Angriff konnten die Jungs zwar sehr viele Möglichkeiten raus spielen aber immer wieder scheiterten die Bötzinger am gegnerischen Torwart. Fazit der Partie ist ganz einfach, hätten die Jungs so gespielt wie vergangene Woche und hätten Sie den Tormann nicht warm geschossen wäre wirklich mehr drin gewesen. Kopf hoch die ersten Punkte sind greifbar nah.
Renato Duarte, Julian Bauernfeind 1, Manuel Brenn, Luca Brodbeck, Joel Herlan, Jan Höfflin, Thomas Jenne 3, Sven Schneider, Lukas Stein 5, Marvin Weggler 1, Jacob Grün, Hamesi 4.

A-Mädels
Unnötige Niederlage gegen Todtnau !
Im ersten Heimspiel in Bötzingen kamen am Sonntag die Mädel aus Todtnau, die zu unseren Lieblingsgegnerinnen gehören.Nachdem die ersten Minuten des Spieles mit zu passiver Deckung und vergebenen Chancen im An¬griffsspiel zu einem 0:4 Rückstand führten, steigerten sich die Mädels im Laufe der ersten Halb¬zeit deutlich. Aus diesem Rückstand wurde durch konzentrierte Abwehr – und Angriffs¬leistungen eine zwischenzeitliche 10:7 Führung. Leider konnten wir diese Leistung nicht halten, so dass Todtnau zur Halbzeit mit 10:12 führte. Aus der Halbzeit gekommen, fingen wir erneut 2 schnelle Gegentore und diesen 4 Tore Rückstand konnten wir leider nicht, wie es uns in Halbzeit 1 noch gelungen war, wieder aufholen. Die Abwehr stand im Grunde gar nicht so schlecht, aber Ballverluste im Angriff ermöglichten den Todtnauerinnen leichte Tore. Außerdem wurde mit fortschreitender Spielzeit die Chancenver¬wertung im Angriff durch mangelnde Konzentration schlecht. Alleine mit den leichtfertig vergebenen Tormöglichkeiten hätte dieses Spiel gut gewonnen werden können. Jelena hielt, wie eigentlich immer, alles was zu halten war und auch wie fast immer ein paar „Unhaltbare“. Positiv ist zu vermelden, dass wir einen netten Neuzugang in unserer Mann¬schaft verzeichnen können. Wir freuen uns, dass Melanie zu uns gestoßen ist und uns verstärkt.
Anna Lena Auer 3, Melanie Oßwald, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 10, Nadja Hufenus 1, Jasmin Bauernfeind, Nadine Fuchs 2, Julia Dieterle, Alena Dieterle, Katharina Birner 3, Jelena Mikulic (Tor)

Herren I
TB Kenzingen - TV Bötzingen Herren I 27:24 (13:13)
Schnell abhaken unter dieser Rubrik kann dieses Spiel eingereiht werden. Die ganze Zeit ging es hin und her, keine der beiden Mannschaften konnte sich vorentscheidend absetzen. Die Kaiserstühler hatten diese Gelegenheit genau wie der Gegner öfters doch keiner wusste sie zu nutzen. En Spiel mit ebenbürtigen Kontrahenten wurde letztendlich durch zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen zu Gunsten der Kenzinger entschieden. Aber vielleicht gleicht sich das im Laufe der Saison wieder mal aus und dann gehen die Bötzinger mit einem Lächeln vom Platz.
Dieter Götz, Richi Schillinger, Oliver Niesler 7/2, Max Holland 1, Steffen Konstanzer, Sebi Kienzle 1, Andre Schönberger 2, Michael Vogel 6, Fränki Bühler, Klaus Kopp 7/3.

Herren II
TV Bötzingen II : HSG Freiburg IV 13:20 [7:8]
Im zweiten Heimspiel der Saison versuchte man dem derzeitigen Tabellenführer das Siegen
so schwer wie möglich zu machen. Anfangs versäumte man es das Fehlen des Torwarts in einen höheren Vorsprung als 5:1 herauszuwerfen. Dieser tauchte dann doch ca. zehn Minuten vor der Pause, viel zu früh für die Bötzinger, in der Halle auf. Danach nahm die HSG an Fahrt auf und führte zur Pause mit einem Tor. Doch Bö hatte mit den „Götzen“ einen starken Rückhalt im Tor. Die jungen Wilden im Team hatten etwas Ladehemmung und Erkältung. Und auch von allen Anderen wurde die eine oder andere Chance vergeben, womit man ein knapperes Resultat verpasste. Dies tat der guten Stimmung in der Mannschaft jedoch keinen Abbruch. Für das nächste Spiel sollte man sich überlegen, ob man nicht die beiden Torleute aufs Feld schicken sollte, traf doch der ehemalige Torwart Stefan Reinfurth sage und schreibe sechs mal ins HSG-Gehäuse. Sehr schön war, dass auch bei diesem Spiel sich einige Zuschauer in der Halle einfanden, sowie ein paar Spieler der Ersten, die mit Fanschals klare Position bezogen. Alles in allem waren es wieder gelungene sechzig Minuten auch wenn so mancher Spieler mit seiner persönlichen Chancenauswertung haderte. Jungs, wir haben noch ein paar Trainingseinheiten und Spiele vor uns. Das wird noch!
Dieter und Holger Götz, Oliver Niesler (1), Simon Glockner (1), Daniel Hengst (1/1), Jochen Schwarz (1 Traumtor), Josef Himmelsbach, Stefan Reinfurth (6), Marco Wurster, Pascal Maurer (1), Helmut Grün (1) und Patrick Geppert (1)



Auswärtsspiele am Samstag 29 Oktober
13.00 Uhr TV Gundelfingen - TV Bötzingen D-Mädels (Gundelfingen)
13.40 Uhr Waldkirch/Denzlingen – TV Bötzingen D-Jungs (Waldkirch)


Auswärtsspiele am Sonntag 30 Oktober
10.40 Uhr Waldkirch/Denzlingen - TV Bötzingen C-Mädels (Waldkirch)
11.30 Uhr TuS Oberhausen - TV Bötzingen A-Mädels (Oberhausen)
11.00 Uhr TSV March - TV Bötzingen E-Jugend (March)
14.55 Uhr Eint. Freiburg - TV Bötzingen E-Jugend
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende18.10.2011 - 21:26
Autor: Glocki
Minis
Letzten Sonntag fand das beliebte Mini Spielfest statt in der Bötzinger Adam-Treiber-Halle. Mit über hundert Kindern war es wieder einmal ein voller Erfolg, denn neben den Spielen die von den Eltern und Verwanden mit voller Bewunderung beobachtet wurden, konnten sich die kleinsten Handballer auch in einem eigens dafür aufgebauten Spielparcours austoben. Es macht einfach einen Heiden Spaß den kleinen zuzuschauen mit welch einem eifer Sie bei der Sache sind. Die Bötzinger Jungs und Mädels waren mit zwei Mannschaften dabei, und diese schlugen sich hervorragend. Die Trainer und Veranstalter Katja Reinacher und Frank Bühler waren mit dem reibungslosen Verlauf sehr zufrieden und möchten sich dabei wie auch die gesamte Handballabteilung nochmals bei den vielen fleißigen Helfern und Kuchenspendern bedanken den ohne Ihre Hilfe wäre solch ein Spielfest nicht durchführbar.

An alle Eltern, Kinder und Jugendliche wir suchen noch in allen Mannschaftsteilen Mitspieler, anbei unsere Trainingszeiten

Minis gemischt: Jahrgang 03-04-05, Donnerstags von 15.30-17.00 Uhr
Trainer Katja Reinacher und Frank Bühler

E-Jugend gemischt: Jahrgang 01-02, Mittwochs von 17.00-18.30 Uhr
Uwe Klosa

D-Jugend Jungs: Jahrgang 99-00, Donnerstags von 17.00-18.30 Uhr
Sebastian Kienzle

C-Jugend Jungs: Jahrgang 97-98, Donnerstag von 17.00-18.30 Uhr
Uwe Kunkel

B-Jugend Jungs: Jahrgang 95-96, Mittwochs von 18.30-20.00 Uhr
Marco Bilger und Maik Gramelspacher

D-Jugend Mädels: Jahrgang 99-00 Donnerstags von 18.30-20.00 Uhr
Kata Nothstein

C-Jugend Mädels: Jahrgang 97-98, Donnerstags von 18.30-20.00 Uhr
Daniel Thoma und Andreas Steiert

A-Jugend Mädels: Jahrgang 93-94-95, Dienstags von 19.00-20.30 Uhr (March)
Doro von der Ruhr

Infos: Klaus Kopp 07663-6939

B-Jungs
Frbg. St. Georgen – TV Bötzingen 25:19 [13:8]

Sehr zufrieden zeigte sich der Bötzinger Trainer Marco Bilger mit der Leistung seiner Jungs, die aufopferungsvoll fighteten. Hinten im Tor stand ein gut aufgelegter Renato der sogar einen Siebenmeter herausfischte, angetrieben von dieser guten Leistung stand die Abwehr solide da und im Angriffspiel wurde variantenreich kombiniert, so dass Julian und Lucas die sich bietenden Lücken immer wieder erfolgreich nutzten. Aufgrund dieser Leistung ist die knappe Niederlage verschmerzbar, da die Heimmannschaft noch einen Tick besser war.
Renato Viera, Julian Bauernfeind 9, Michael Brenn, Luca Brodbeck 3, Joel Herlan, Jan Höfflin 1, Thomas Jenne, Sven Schneider, Lukas Stein 6, Marvin Weggler, Jacob Grün.

Herren I
TuS Ringsheim - TV Bötzingen Herren I 22:24 [12:15]
Einen Arbeitssieg verbuchte die erste Mannschaft am Sonntagabend beim TuS Ringsheim. Das Spiel begann gut und man ging auch gleich in Führung, diese bauten die Kaiserstühler durch ruhiges und überlegtes Spiel zur einer 3 Tore Führung zur Halbzeit aus. Auch im zweiten Abschnitt versuchte man diese überlegte Spielweise fortzuführen aber auch die besten Chancen wurden reihenweise am eingewechselten Gästetorhüter verballert (der wurde sozusagen Warmgeschossen). So konnten die Ringsheimer Tor um Tor aufholen bis Sie auf ein Tor heranzogen, doch diesmal wurde das Spiel in der fest zupackenden abwehr gewonnen, den in den letzten 8 Minuten gelang der Heimmannschaft nur noch ein Treffer und den Bötzingern deren drei, so dass die Partie doch noch mit 24:22 gewonnen werden konnte.
D.Götz, R.Schillinger, S.Glockner, J.Schwarz, S.Reinfurth, M.Holland 1, S.Konstanzer 3, S.Kienzle 2, A.Schönberger, M.Vogel 2, F.Bühler 7/1, M.Bilger 7/2, K.Kopp 2.


Auswärtsspiele am Samstag 22 Oktober
11.45 Uhr TV Gundelfingen - TV Bötzingen E-Jugend (Gundelfingen)
12.35 Uhr TV Herbolzheim – TV Bötzingen E-Jugend
18.00 Uhr TB Kenzingen – TV Bötzingen Herren I (Kenzingen)

Heimspiele am Sonntag 23 Oktober in Bötzingen
11.50 Uhr TV Bötzingen – TSV March D-Jungs
13.00 Uhr TV Bötzingen – TV Gundelfingen C-Mädels
14.20 Uhr TV Bötzingen – 1844/Kappel C-Jungs
15.40 Uhr TV Bötzingen – TV Todtnau A-Mädels
17.10 Uhr TV Bötzingen – TSV March B-Jungs
18.30 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg Herren II
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spielbericht des Gegners - TUS Ringsheim18.10.2011 - 12:11
Autor: Bericht vom GEGNER
Zum ersten Heimspiel trat die Landesligareserve des TuS Ringsheim am vergangenen Sonntag an. Nachdem im ersten Heimspiel der Gegner nicht angetreten ist, war es für die Zweite nun das erste Spiel vor heimischen Publikum. Entsprechend motiviert war die Truppe von Trainer Benno Heitzmann. Nach dem Auswärtserfolg vom vergangenen Wochenende wollte der TuS den nächsten Sieg auf seinem Punktekonto verbuchen.

Nach den ersten Minuten stellte sich für den TuS heraus, dass dies kein einfaches Unterfangen werden sollte. Die Gäste aus Bötzingen traten sehr konzentriert auf und nutzen die Abwehrfehler der Ringsheimer konsequent aus. Immer wieder fanden sie in der löchrigen Ringsheimer Abwehrkette die Lücke und erzielten die Toren. Die Hausherren rannten in der Anfangsviertelstunde immer einem Rückstand hinterher und konnten erst nach ca. 20 Minuten erstmals mit 8:7 in Führung gehen, welche aber nicht lange andauerte. Immer wieder stand man sich selbst im Weg und kassierte zu einfache Tore durch die Mitte. Es war deutlich zu erkennen, dass der Abwehrverbund wenig eingespielt war und die Bötzinger Angriffen wenig entgegen zu setzten hatte.

Nach der ersten Halbzeit, die mit 15:12 an die Gäste ging, bemängelte Trainer Benno Heitzmann besonders die Abwehrarbeit. „Um hier zu gewinnen müssen wir kompakter in der Abwehr stehen, das Spiel nach vorne muss schneller werden", so Trainer Heitzmann. Die Vorgaben des Trainers wurden nur bedingt umgesetzt. Zwar stand die Abwehr nun besser im Mittelblock, aber jetzt kassierte man die Tore auf Außen. Lediglich kurz vor Schluss schnupperte Ringsheim nochmal an den Punkten. Nach 18:22 verkürzten die Hausherren auf 20:22 kassierten, am Ende aber eine 22:24 Niederlage.

Nach dem Spiel ärgerten sich Mannschaft und Trainer besonders über die vergebenen Chancen. Besonders in der zweiten Spielhälfte vergab der TuS reihenweise beste Chancen. Lediglich Torhüter Chris Gress zeigte eine gute Leistung. Ohne seine zahlreichen Paraden in der zweiten Spielhälfte wäre die Niederlage noch höher ausgefallen.

Am kommenden Wochenende reist der TuS zur Reserve nach Herbolzheim. Dort treffen sie am Samstag 22.10.2011 um 16:10 Uhr auf die 2. Mannschaft des TVH. Im Derby möchte der TuS wieder zu alter Stärke zukommen und die Punkte aus Herbolzheim mitnehmen.
Spielfilm: 2:2, 4:6, 8:7, 11:11, 12:15(30.), 16:18, 18:22, 22:24


TuS Ringsheim 2:Gress,Maurer,Bachmann(2),Frenk,Hiller,Hilß(7/5),Hummel,Mutz,Person(3),C. Weber(1),M. Weber,Zepezauer(5),Broßmer(4).

TV Bötzingen:Reinfurth,Götz,Glockner,Schwörer,Bilger(7/1),Schillinger,Kienzle(2),Vogel(2),Konstanzer(3),Holbund(1),Kopp(2),Bühler(7/1)
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de