News schreiben

Spiele des TVB am Wochenende20.12.2010 - 22:10
Autor: TVB
B-Mädels

Schwer gekämpft und leider verloren beim 30:35 in Todtnau!
Das letzte Spiel des Jahres führte zum erwartet schweren Gegner nach Todtnau. Da Svenja und Lea ausfielen, hatten wir uns Ersatz bei den C-Jugend-Mädels geholt. Nadine und Marina waren als Verstärkung dabei und als sich dann noch am Treffpunkt herausstellte, dass noch zwei weitere Mädels nicht da waren, hatten wir nur noch 7 Feldspielerinnen zur Verfügung. Trotz dieser ausgesprochen ungünstigen Voraussetzungen konnten unsere Mädels das Spiel sehr lange völlig offen halten. Es war ein ausgesprochen munteres Spielchen, in dem nicht beide Mannschaften im Angriff ihre Stärken hatten. Zur Halbzeit stand es 18:17 für Todtnau. Bis dahin hatten unsere Halbspieler im Rückraum, Anna und Marina, erfreulicherweise bereits einige Sprungwurftore gegen die gute Todtnauer Torhüterin erzielen können, sodass die Todtnauer doch etwas überrascht schienen. In der 2. Hälfte wog das Spiel weiter hin und her. Bis wenige Minuten vor Schluss blieb das Spiel sehr eng. Beim 30:28 für Todtnau kam dann zum einen der deutliche Kräfteverschleiss bei einigen zu Tage, sodass die Konzentration in der Abwehr deutlich nachließ. Todtnau konnte auf den Endstand von 35:30 davon ziehen. Dieser 5 Tore Abstand ist zu deutlich ausgefallen. Mit etwas Glück und Konzentration wäre alles drin gewesen. Die Mädels waren enttäuscht, können aber aus Trainersicht zufrieden in die Weihnachtsferien gehen. Wir haben uns in dieser Saison bisher gut verkauft, sind variabler und flexibler geworden und müssen uns in der Rückrunde vor keiner Mannschaft fürchten. Zum Schluss nochmal ein Danke an die beiden C-Mädel Nadine und Marina, die viel mehr als nur Ersatz waren, sondern mit ihren Toren und ihrem Einsatz viel zum guten Spiel beigetragen haben. Außerdem ein Dank an die vier mitgereisten Eltern, die lautstark von der Tribüne zu hören waren und am Wochenende vor Weihnachten den Weg hinauf in den Schnee gewagt haben.
Alena Dieterle 4, Marina Riesterer 9, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 11, Nadine Fuchs 2, Jule Hünninger, Anna Lena Auer 3, Jelena Miculic (Tor)


Herren

Etwas müde ging man in die letzte Partie vor dem Jahreswechsel gegen die HSG aus Freiburg. Gegen eben diese hatte man im Hinspiel noch eine derbe Niederlage kassiert. Man begann eigentlich hoffnungsvoll und hatte den Gegner die erste Viertelstunde eigentlich im Griff, aber danach fehlte der nötige Biss und das letzte Aufbäumen. Alle waren doch sehr müde da die meisten am Wochenende gleich zwei Weihnachtsfeiern hinter sich hatten und diese haben in der Kondition deutliche Spuren hinterlassen. Aber trotzdem konnte die neuerliche Niederlage mit 24:30 noch in ansehnlichen Grenzen gehalten werden.
D.Götz, R.Schillinger, D.Hengst 1, S.Kienzle 1, M.Konstanzer 3, M.Gramelspacher 4/1, S.Konstanzer 4, M.Vogel 5, A.Kind 3, S.Glockner, K.Kopp 3.

Die komplette Handballabteilung wünscht allen ihren Helfern, Spielern, Zuschauern und Gönnern schöne besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende14.12.2010 - 20:29
Autor: TVB
Minis

Am vergangenen Sonntag konnten unsere jüngsten mal wieder Ihr können beweisen, zu Gast beim TV Herbolzheim hatten Sie beim Minispielfest 5 Spiele zu bestreiten, dabei konnten 4 gewonnen werden. Doch die Ergebnisse sind bei solchen Festen zweitrangig, wichtig dabei ist nur die Bewegung und der Spaß dabei, und von diesem hatten die kleinen reichlich, besonders auch in den Spielpausen in denen bei verschiedenen Spielstationen ihr zusätzliches können abverlangt wurde außer im Handballspielen.
Mit dabei waren: Jonas Klosa, Marvin Bär, Tim Susewind, Ronja Berntatz, Manuel Sonnabend, Sven Krause, Tobias Gerken, Jana u. Larissa Konrad, Jana u. Lara Reinacher, Sarah Flösch, Marie-Flora Bühler, Niclas Frank, Gian.

E-Jugend

Über den verschneiten Schwarzwald ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Todtnau. Eigentlich hatte man nur etwas Mühe mit den glatten Straßen, nicht aber mit den völlig überforderten Gastgebern. Vivi hatte im Tor fast nichts zu tun und im Angriff rollte eine nach der anderen angriffswelle aufs Todtnauer Tor, die auch fast immer erfolgreich abgeschlossen wurde. Schön anzuschauen war besonders wie der Ball meistens dem besser Postierten Mitspieler zugespielt wurde. Einen 39:4 Sieg zeigte zum Schluss die Anzeigetafel für die Bötzinger an.
Vivi Thoma, Kai Susewind 12, Jeremy Götz 5, Yannick Appel 8, Elena Gumbert 8, Emma Jakob, Sofia Lösch, Aida Basic, Nicole Torn, Daniel Bodynek 4, Nils Wais 2.

D-Jugend

TV Bötzingen : TG Altdorf 32:11 (11:5)
Gegen den Tabellenletzten aus Altdorf den erwarteten Sieg erspielt. In der ersten Halbzeit ging es noch einigermaßen knapp zu, nur 11:5. Die Vorgabe war jedoch, dass der Gegner nicht überrannt werden sollte. Immerhin waren der Gegner nur mit sieben Spielern, zwei hiervon zwei Jahre zu jung für die D-Jugend, angereist. In Bötzingen forderten vier Spieler
aufgrund anderer Verpflichtungen spielfrei. Trotzdem konnte man auf eine starke Mannschaft zurückgreifen. Sören übernahm die Rolle des Mittelmanns sehr souverän, setzte immer wieder seine Nebenmänner gut in Szene. Aber den absoluten Turbo im Angriff zündete Clemens, erzielte er doch ein Drittel aller Bötzinger Tore. Und endlich kam auch mal Niklas im Tor die ganze Spielzeit über zum Einsatz. Er zeigte immer wieder überragende Reflexe! Und bei jeder Unterbrechung zollten ihm seine Mitspieler den Respekt den er sich verdiente! Es kamen wieder vermehrt die Spieler zum Einsatz, die sonst viel auf der Bank
Sitzen. Und man konnte mit ihnen zufrieden sein. In der Abwehr rührte wieder einmal
Daniel den Beton an und verteidigte jeden Quadratzentimeter. Leider nur ein Tor erzielt, jedoch einige verhindert. Unterstützt von Vanessa, die immer wieder irgendwie die Finger an den Ball bekam und so die Zuspiele an den Kreis unterband. Weiter so! Simon nutzte seine Chancen im Rückraum als „Shooter“. Welche Kraft, wenn er am Laufen ist!
Simon Brodbeck (5), Jan Susewind, Fabio der Allrounder  Remensperger (4), Daniel Gumbert(1), Christoph Haßelkus (4), Vanessa Surber, Julius Himmen (1/1), Niklas Schneider (die Wand) Schneider, Clemens Averdung (11) und Sören Kopp (5)

C-Jungs

Gegen die Gäste aus 1844/Kappel begannen unsere Jungs voller Tatendrang, man merkte Ihnen an das Sie heute unbedingt gewinnen wollten. Fest zupackend in der Abwehr und mit Elan im Angriff konnte man die Gäste in die Schranken weisen und einen verdienten 27:22 Sieg einfahren. Hervorzuheben ist die Leistung von Julian der als Torschütze glänzte und dabei aber auch noch seine Mitspieler gut in Szene setzte.
Raik Bullerjahn 2, Janik Faist, Mirko Nickola 7, Julian Bauernfeind 10, Lukas Murg, Lars Venenbusch, Jonas Höfflin 1, Jamil Arront.

C-Mädels Südbadenliga

Zu ihrem letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr mussten unsere C-Mädchen
in der Südbadenliga bei Mimmenhausen (Salem) am Bodensee antreten. Nach
der guten Leistung vom letzten Wochenende hatte man sich einiges vorgenommen.
Gleich zu Beginn des Spieles konnten sich unsere Mädels mit einem Blitzstart mit 5:0 absetzen. Der Gegner brauchte eine Weile um sich hiervon zu erholen. Bis zur Pause konnte der Vorsprung einigermaßen gehalten werden, so dass man mit 9:6 in die Halbzeit ging. Nach der Pause lief es leider nicht mehr so flüssig und sicher wie in der ersten Halbzeit. Trotz der größten Anstrengungen aller Spielerinnen gelang es nicht den Gegner weiter unter Druck zu setzen und so mussten sich unsere Mädchen am Schluss knapp aber nicht ganz unverdient mit 23:21 geschlagen geben. Jetzt stehen zuerst einmal 6 Wochen Spielpause an und danach haben sich unsere Mädchen noch einiges vorgenommen.
A. Yildiz (Tor), K. Laubach (Tor), E. Kupzich (4), V. Quennet (5), T. Steiert, M. Thoma (1), A. Stiegler (2), B. Mußmann (3), M. Riesterer (2), J. Aue, L. Scheppele, N. Fuchs (4), J. Schindler

B-Jungs

Nach der 46:11-Niederlage in Oberhausen eine Woche zuvor trafen wir am vergangenen Wochenende in eigener Halle auf die Jungs aus Freiburg - St. Georgen. Leider mussten wir ohne unsere beiden erfolgreichsten Torschützen antreten. Nach einem zwischenzeitlichen 3:10-Rckstand ging es mit 11:20 in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gäste über ein 16:30 zu einem ungefährdeten 21:41-Sieg. Trotz einer engagierten Abwehrleistung und einiger schöner Paraden von Manuel im Tor waren die beiden besten Freiburger Spieler, die jeweils 13 Tore warfen, nicht in den Griff zu bekommen. Dennoch gaben unsere Jungs nie auf und suchten immer wieder ihre Chance. Allen voran zeigte Marvin, der einen tollen Tag erwischte, ein ums andere Mal, was mit etwas mehr Laufbereitschaft, Mut und Entschlossenheit möglich ist. Auch Thomas traute sich etwas zu und zeigte was in ihm steckt. Nicht zu vergessen Luca, der aus seinen 7-Meter-Toren das so wichtige Selbstvertrauen zog. Auch Joel, der unermüdlich kämpfte, und die drei jüngsten Spieler - Jakob, Jan und Julian - blieben am Ball. Die Jungs sind auch ohne einen Sieg eine tolle Mannschaft! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihre Leidenschaft für den Handball auch wieder durch einen zählbaren Erfolg belohnt wird. Den Eltern sage ich "Herzlichen Dank für die Unterstützung, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!".
Julian (4 Tore), Manuel (im Tor), Luca B. (3), Jakob, Joel (1), Jan, Thomas (4) und Marvin (9).



B-Mädels

Souveräner Heimsieg gegen die HSG ! Gegen die HSG II - Mädel hatten unsere Mädel etwas gutzumachen. Im Hinspiel, bei der bis dorthin noch sieglosen HSG, hatte sich unsere Mannschaft nicht gerade mit Ruhm bekleckert und den Gegner auf die leichte Schulter genommen. Diesmal waren die Vorzeichen besser. Verstärkt durch HSG I Spielerinnen kamen die HSG-Mädel nach Bötzingen. Unsere Mannschaft hatte daher Respekt vor dem Gegner, aber zum Glück keine Angst. Von der ersten Minute an gingen alle, die auf dem Spielfeld standen, konzentriert und engagiert zu Werke, sodass außer der 1:0 Führung nichts für die HSG zu holen war. Schnelles Spiel, ein Auge für den Mitspieler und eine sicher agierende defensive Deckung, in der gut ausgeholfen wurde, brachten uns zur Pause mit 13:7 einen 6 Tore Vorsprung ein. In der 2. Hälfte des Spieles wurde da weitergemacht, wo zur Halbzeit aufgehört wurde. Der Vorsprung wurde Tor um Tor ausgebaut und besonders hervorzuheben ist die Verteilung der Tore auf viele Werferinnen. Jelena war im Tor gewohnt sicher und überzeugend. Am Ende stand ein 30:16 Sieg, der völlig verdient war.Am nächsten Samstag um 16.40 Uhr haben wir in Todtnau nun einen starken Gegner zum Abschluss des Jahres vor uns. Mit der Leistung vom Sonntag müssen wir aber auch in Todtnau keine Angst haben.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 3, Anna Lena Auer 2, Claire Schätzle 6, Anna von der Ruhr 10, Katharina Birner 3, Steffi Woinke, Jule Hünninger, Lea Kupzick 3, Svenja Kopp 3.


Auswärtsspiele am Sonntag 18.12
16.30 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen Herren (Gerhard Graf-H)
16.40 Uhr Todtnau - TV Bötzingen B-Mädels (Todtnau)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende07.12.2010 - 21:28
Autor: TVB
C-Mädels Südbadenliga

Am vergangenen Wochenende mussten unsere C-Mädels zu einem schweren
Auswärtsspiel nach Engen/Ehingen an den Bodensee fahren. Nachdem die beiden
letzten Spiele relativ deutlich gegen einen übermächtigen Gegner verloren wurden,
hatten sich die Mädels viel vorgenommen. Unter der Woche wurde im Training versucht, die
Abwehrarbeit sowie die Ball- und Laufwege zu verbessern. In der ersten Halbzeit taten sich die Mädels relativ schwer. Einige hundertprozentige Chancen wurden ausgelassen,
sodass man mit einem 8:7 Rückstand in die Pause ging. In der Halbzeitpause wurde dann die Taktik für die zweite Halbzeit festgelegt, an welche sich die komplette Mannschaft hervorragend gehalten hat. Dies führte dann dazu, dass das Spiel mit 18:15 gewonnen werden konnte. Garant für diesen Sieg war die geschlossene Mannschaftsleistung, wobei auch die Spielerinnen beigetragen haben, die bei einem so knappen Spiel nicht zum Einsatz kamen.
A. Yildiz (Tor), K. Laubach (Tor), E. Kupzick (2), V. Quennet (3), T. Steiert, M. Thoma (5),
P. Jakob, A. Stiegler (1), Marina Riesterer (5), J. Aue, A. Brenn, N. Fuchs (2), J. Schindler


Auswärtsspiele am Sonntag 12.12
13.00 Uhr Mimmenhausen/Mühlhofen – TV Bötzingen C-Mädels (Salem)
13.30 Uhr Todtnau - TV Bötzingen E-Jugend (Todtnau)
Heimspiele am Sonntag 12.12
12.30 Uhr TV Bötzingen – HSG Freiburg B-Mädels
13.50 Uhr TV Bötzingen – 1844/Kappel C-Jungs
15.10 Uhr TV Bötzingen – TG Altdorf D-Jugend
16.30 Uhr TV Bötzingen – Frb. St. Georgen B-Jungs

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung!
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende30.11.2010 - 20:17
Autor: TVB
D-Jugend

TSV March : TV Bötzingen 23 : 29 (9:16)
Wir haben gewonnnen. Am Schluss doch deutlicher als zwischendurch
gedacht. Gegen March hatte man mehr zu kämpfen als erhofft.
Gut fünf Minuten vor Ende stand es gerade mal 21:20 für Bötzingen.
Nach den letzten Spielen gegen sehr starke Gegner, in denen einige Bötzinger
Spieler nicht eingesetzt wurden, kamen diese nun endlich zu ihrer
Einsatzzeit. Sie müssten nur noch ein wenig torhungriger werden.
Das Tore werfen überließ man dann doch wieder denen, die etwas mehr
Spielerfahrung haben. Alles in allem war es schön anzuschauen.
Da ist eine richtig schöne Mannschaft zusammengewachsen.
Simon Lay, Christoph Haßelkus, Simon Brodbeck, Jan Susewind, Julius Himmen,
Kai Susewind, Daniel Gumbert, Sören Kopp, Clemens Averdung, Tom Waibel,
Vanessa Surber, Benedikt Eiche, Lukas Klosa, Fabio Remensperger, Niklas Schneider


B-Jungs

Am vergangenen Sonntag waren wir bei der HSG Freiburg zu Gast. Gegen eine körperlich und zum Teil auch spielerisch deutlich überlegene Mannschaft hatten wir es insbesondere in der Anfangsphase des Spiels sehr schwer. Es dauerte fast 10 Minuten bis wir gegen das Abwehrbollwerk der Gastgeber zu unserem ersten Tor zum 1:9 kamen. Danach fassen unser Jungs mehr Mut und suchten ihre Chancen. Mit 10:24 ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit spielte unsere Mannschaft gut mit und bestrafte die aufkommende Überheblichkeit der gegnerischen Mannschaft mit einigen sehenswerten Toren. Dennoch wurde diese zweite Spielhälfte mit 14:23 verloren. Das Spiel ging mit 24:47 an die HSG, wobei mehr als 30 Tore von Spielern erzielt wurden, die mindestens ein Jahr älter und mitunter einen Kopf größer waren. Deren kompromisslosen und sehr dynamischen Spielweise hatten wir nur wenig entgegen zu setzen. Trotz dieser deutlichen Niederlage zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung. Das Engagement stimmte, Die wenigen Chancen wurden immer wieder durch schön herausgespielte Tor genutzt. Die Jungs sind auf dem richtigen Weg! Es spielten: Julian (5 Tore), Luca B., Hamisi (7), Renato, Jakob, Joel (1), Thomas, Luca O. (hat sich leider beim Aufwärmen verletzt), Lukas (11) und Marvin (war für Manuel im Tor).



B-Mädels

Im Heimspiel der B-Mädel gegen Oberhausen gab es eine vermeidbare 26:29 Niederlage. Zunächst konnte die Mannschaft, ungefähr bis Mitte der ersten Spielhälfte, das Spiel ausgeglichen gestalten, aber bereits gegen Ende der ersten Halbzeit zeigten sich enorme Lücken in der Abwehr, die Oberhausen ein ums andere Mal nutzte. Mit 11:15 ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Zwar kamen die Mädchen kurz vor dem Ende noch einmal auf 3 Tore heran, aber am Ende siegte Oberhausen mit 29:26. Schade ! Mit einer einigermaßen stabilen Abwehr hätte dieses Spiel nicht verloren gehen müssen. Daran müssen wir arbeiten, dann ist auch nächsten Heimspiel am 12.12.10 gegen die HSG wieder ein Sieg möglich.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 1, Anna Lena Auer 2, Miriam Touil, Claire Schätzle 2, Lea Kupzick 1, Anna von der Ruhr 15, Katharina Birner 2, Jule Hünninger 1, Svenja Kopp 2,

Herren

Endlich mal ein Spiel in dem die Bötzinger Mannschaft das Umsetzen konnte wozu Sie auch Fähig ist. Nach dem die erste Halbzeit relativ ausgeglichen verlief indem man den besten Gästeakteur nicht richtig in den Griff bekam konnte man sich doch eine 15:13 Pausenführung erarbeiten. Wie ausgewechselt kamen die Kaiserstühler aus der Kabine. Jetzt setzten wir den Treffsichersten Schützen der Gäste in eine enge Manndeckung und ab da stockte Ihr Angriffsspiel, eigentlich kamen bei Ihren versuchen fast nur noch Gelegenheitstreffer heraus ansonsten konnten viele Bälle erobert werden und mit schnellen Tempogegenstößen verwandelnd werden. Jetzt lief es wie am Schnürchen fast jeder Angriff wurde erfolgreich abgeschlossen und die Heitersheimer hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 37:24 Erfolg blieben die Punkte in Bötzingen.
D.Götz, R.Schillinger, J.Schwarz, S.Kienzle 6, M.Holland 4, M.Konstanzer 3, M.Gramelspacher 3, S.Konstanzer 5, M.Vogel 11/4, A.Kind 2, S.Glockner, F.Bühler, K.Kopp 3.

Auswärtsspiel am Samstag 4.12
16.30 Uhr Ehingen/Engen – TV Bötzingen C-Mädels (Ehingen)
Auswärtsspiele am Sonntag 5.12
10.55 Uhr Heitersheim – TV Bötzingen E-Jugend (Burdahalle/Freiburg)
14.50 Uhr Oberhausen - TV Bötzingen B-Jungs (Oberhausen)
14.50 Uhr Todtnau - TV Bötzingen C-Jungs (Todtnau)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende16.11.2010 - 22:06
Autor: TVB
D-Jugend

TV Bötzingen – TV Herbolzheim 27:17 (10:9)

Im ersten Heimspiel der Saison trat Herbolzheim in der ersten Halbzeit so stark auf wie man es erwartet hatte. Und in der zweiten Hälfte ließ man den Gegner beim 10:10 noch am Sieg schnuppern. Jedoch zündeten die Bötzinger den Turbo (dachten die an Vettel, der gleichzeitig zum Weltmeistertitel fuhr? Das Tempo zumindest passte). Über 16:10 und 21:11 wurde der Gegner komplett zerlegt. Die Armen mussten sich vorgekommen sein, als würde sie eine Dampfwalze überrollen! 17 Tore in nur 20 Minuten!! So langsam hat man das Konzept der Trainer umgesetzt: in der Abwehr so defensiv stehen wie erlaubt, den Gegner kommen lassen, für den Torwart kämpfen, damit der so wenig wie nur möglich im Tor zu arbeiten hat. Doch das was durchkommt, muss auch erst mal gehalten werden! Im Angriff: ohne prellen, so schnell wie möglich nach vorne! Und nicht nur mit einem Mann! Nein alle, damit der Gegner sich nicht auf einen alleine einstellen kann. Oder wenn nötig, das Tempo verzögern. Aber dies war gestern überflüssig. Und trotzdem waren gestern noch ein paar Tore mehr möglich. An vielen Sachen sieht man, wie motiviert die Kids derzeit sind. Gehen doch Tom, Sören und Clemens noch freiwillig ins Auswahl-Training und Fabio und Niklas
absolvierten am Samstag noch ein zweistündiges Torwart-Training. Christoph und Julius kommen immer von auswärts. Und im Spiel werden viele verloren geglaubte Bälle zurückgekämpft, gell Daniel!? Sowie in den Ferien dreieinhalb Stunden trainieren. Wer tut sich so etwas freiwillig an? Die Bötzinger D-Jugend! Danke Jungs /und Mädel), das macht uns auch Spaß. Am kommenden Spieltag treten wir in Oberhausen an. Die holten in Emmendingen ein Unentschieden. Das wird ein heißer Tanz!
Spaß gemacht haben uns: Niklas Schneider, Fabio Remensperger, Daniel Gumbert (5), Jan und Kai (1) Susewind, Vanessa Surber, Simon Lay, Benedikt Eiche, Clemens Averdung (4), Julius Himmen, Lukas Klosa, Tom Waibel (10/3), Simon Brodbeck (1) und Sören Kopp (den Rest, nämlich 6 Tore)

B-Jungs

Am vergangenen Sonntag hatten wir die Mannschaft aus Heitersheim zu Gast. Es handelte sich zum Großteil um Spieler der C-Jugend, die bereits am selben Tag in der Südbadenliga gespielt hatten. Nach der sehr schwachen (Abwehr-)Leistung und einer 26:36-Niederlage gegen die HSG Freiburg 2 (trotz eines überragenden Julian mit 12 Toren, aber ohne Hamesi), die nur mit fünf Spieler angetreten war, wollten unsere Jungs zeigen, dass sie es besser können. Aufgrund einer zupackenden Abwehr und eines beweglichen Angriffs gelang den Gästen über ein 3:10 eine 11:19-Halbzeitführung. Unsere Mannschaft, allen voran ein sehr gut aufgelegter Hamesi, gab ihr Bestes und kämpfte um jeden Ball. Nach einem zwischenzeitlichen 17:23, dass viel Kraft gekostet hat, zogen die Heitersheimer jedoch auf 19:30 davon. In der Schlussphase kam es zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem die Gäste mit 25:36 die Oberhand behielten. Einstellung und Engagement stimmten wieder. Auch die beiden Torhüter machten ihre Sache recht ordentlich. Darauf können wir aufbauen. In den nächsten Wochen und Monaten stehen gegen die fünf gegnerischen Mannschaften jeweils noch zwei Rückspiele an. Das Lehrjahr geht weiter. Kopf hoch Jungs und dranbleiben, auch wenn's manchmal schwer fällt! Es spielten: Julian (2 Tore), Luca B., Hamisi (17), Renato, Jakob (Tor/0), Joel, Jan (1), Luca O., Sven, Lukas (4) und Marvin (1/Tor).


B-Mädels

B-Mädel: Hauptsache gewonnen!

Gegen die Mädels aus Freiburg St. Georgen gab es einen 18:16 Sieg. Dies ist auch fast das Beste, was zu diesem Spiel zu sagen ist. Die Mannschaft fand über die gesamte Spielzeit gegen einen sehr schwachen Gegner keine Einstellung und keine Mittel. Wir haben uns den Gegnerinnen in jeder Beziehung angepasst und fanden nie unser Spiel. Die Abwehr zu löchrig, der Angriff ohne Ideen, die AngreiferInnen zu dicht an der Abwehr mit wenig Elan. Das ist das Fazit dieses Spiels. Ausnahme war Jelena im Tor, die uns mit Ihren Paraden die Punkte gesichert hat. Lasst uns dieses Spiel schnell abhaken. Zum Glück wissen wir, dass die Mannschaft viel, viel besser spielen kann. Deshalb stehen wir nämlich momentan auf dem 2. Tabellenplatz. Am kommenden Donnerstag um 18.45 Uhr in Bötzingen können wir im Spitzenspiel gegen Kenzingen zeigen, was in uns steckt. Ein Sieg ist möglich, wenn wir wieder zu alter Spielstärke finden.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 2, Claire Schätzle 1, Anna von der Ruhr 3, Katharina Birner, Jule Hünninger 1 , Lea Kupzick 6, Svenja Kopp 5,


Herren

Eine kompakte Abwehr war am vergangenen Sonntag der Garant für den zweiten Heimsieg. Die Eintracht aus Freiburg war zu Gast in der Bötzinger Adam Treiber Halle, und endlich packte unsere Abwehrreihe mal so richtig zu, so dass die Gäste im Spielaufbau sehr blass blieben, und wenn doch einmal auf Tor geworfen wurde konnten sich unsere Torhüter Richard und Dieter mit tollen Paraden auszeichnen. Auch im Spielaufbau konnte man Akzente setzen durch geschicktes freilaufen und einige schön herausgespielte Spielzüge, einziger Wehmutstropfen waren jeweils in jeder Halbzeit ca. 10 Minuten in der unsere Mannschaft neben sich stand und mit ungenauen Pässen und Fangfehlern die Gäste damit wieder aufbauten. Mit einem klaren 27:14 Erfolg ging die Partie zu Ende womit die Gäste aus Freiburg auch noch gut bedient waren.
D.Götz, R.Schillinger, H.Grün, S.Kienzle 4, D.Hengst, M.Holland, M.Konstanzer 3, M.Gramelspacher 6/1, S.Konstanzer 2, M.Vogel 8/1, S.Glockner 1, F.Bühler, K.Kopp 3.

Auswärtsspiele am Samstag 20.11
14.40 Uhr Waldkirch/Denzlingen – TV Bötzingen Herren (Waldkirch)
15.00 Uhr Rielasingen/Gottmadingen – TV Bötzingen C-Mädels (Gottmadingen)
Auswärtsspiel am Sonntag 21.11
15.10 Uhr Oberhausen - TV Bötzingen D-Jugend (Oberhausen)

www.tvboetzingen.de
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende09.11.2010 - 18:42
Autor: TVB
D-Jugend

HC Emmendingen : TV Bötzingen 15:14 (9:6)
Ja!!! Es war das mit Spannung erwartete Spiel!! Und es war leider so, dass die Mannschaft, die einen Fehler mehr gemacht hat als der Gegner, verloren hat. Beide Mannschaften waren Tage vorher schon aufgeregt und es gab keine andere Mannschaft über die gesprochen wurde. Doch man hat mit Herbolzheim und Oberhausen mit Sicherheit noch ein paar
richtige Brocken zu bewältigen! Im Auswärtsspiel in Emmendingen ging es hin und her und man lag zur Pause doch mit 9:6 zurück. Dies lag an einigen Fehlpässen und vergebenen Torchancen. Und auch Fabio im Tor war mit eigentlich nur neun kassierten Toren doch nicht so stark wie gewohnt. Dies änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. In die starteten die
Bötzinger sehr druckvoll und glichen zum 9:9 aus. Aber ab da lief man immer einem
maximal Zwei-Tore-Rückstand nach. Unglücklicherweise waren die letzen drei Tore des Gegners so was von überflüssig! Das lässt sich auf die schwindende Kraft und somit Konzentration der Bötzinger zurückführen. Und damit sind wir beim Fehler den der Trainer machte: Trotz voller Auswechselbank mit sechs Mann und einer Frau, wurden doch nur zwei Mann eingewechselt und die Anderen mussten durchspielen. Der Eine oder Andere hätte doch zumindest eine kurze Pause benötigt. Das Problem war, dass man die beiden besten Spieler des Gegners nicht in den Griff bekam, die beide je sechs Tore warfen. Unterm Strich war es ein recht faires Spiel, in dem es pro Mannschaft je zwei gelbe Karten gab, die Schiedsrichterin jedoch, und das auf beiden Seiten, doch einige Fouls nicht gepfiffen hat. Aber es war spannend und nicht nur die Spieler hatten nach dem Abpfiff „ein nasses Hemdam Körper“! Frisch mit in die Mannschaft aufgenommen ist Sebastian Kienzle, der zum ersten Mal als Co-Trainer mitwirkte, aber schon zwei Mal im Training unterstützend mitwirkte. Danke !! Aber ich hoffe doch, das die Euphorie der ersten Spiele trotzdem anhält und am kommenden Wochenende den Herbolzheimern eine denkwürdige Heimfahrt verpasst wird !!!!!
Fabio Remensperger, Niklas Schneider, Simon Brodbeck, Tom Waibel (4/2), Jan Susewind,
Daniel Gumbert, Lukas Klosa, Benedikt Eiche, Vanessa Surber, Christoph Haßelkus (1),
Julius Himmen (3/1), Clemens Avedung (4), Sören Kopp (2), Kai Susewind


C-Mädels

Deutliche Niederlage gegen schweren Gegner für die C-weiblich. In einem erwartet schweren Spiel gegen den äußerst starken Tabellenersten aus Steißlingen musste die C-weiblich am Samstag eine deutliche Niederlage einstecken. Von Beginn an fanden unsere Mädchen nicht ins Spiel, unsere sonst so starke Abwehr ließ zu wünschen übrig und im Angriff fanden die Mädchen gegen die sehr offensiv stehende Abwehr der Steißlinger überhaupt kein Mittel. Wenn uns doch einmal ein Torwurf gelang wurde der von der starken Torhüterin des Gegners vereitelt. Die Spielerinnen waren dadurch so frustriert, dass sie früh das Spiel verloren gaben, so dass wir mit einem Spielstand von 2:16 in die Pause gingen. Wir versuchten die Spielerinnen in der Pause neu zu motivieren, was uns zum Teil gelang, zumindest konnten sie die zweite Hälfte etwas besser gestalten, so dass wir die „nur“ mit 6:18 verloren, was zum Endstand von 8:34 führte. In diesem Spiel war uns der Gegner klar überlegen und an einen Sieg war zu keinem Zeitpunkt zu denken, trotzdem hätten wir Trainer uns ein bisschen mehr Gegenwehr gewünscht um die Niederlage nicht ganz so deutlich ausfallen zu lassen. Nach diesem Spiel war nur wichtig, schnell abhaken und an das nächste mit Sicherheit auch nicht leichte Spiel am nächsten Tag gegen Radolfzell denken.
Aslihan Yildiz (Tor), Katharina Laubach (Tor), Anna Brenn, Anna-Maria Stiegeler (1), Bonina Mußmann, Esther Kupzick, Julia Schindler, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma, Marina Riesterer (5/2), Nadine Fuchs, Sophie Kaiser, Theresa Steiert, Vivienne Quennet (2)

Nach der deutlichen Niederlage vom Vortag gegen Steißlingen galt es zunächst dieses Ergebnis schnell abzuhaken und sich gegen Radolfzell neu zu motivieren, was auch recht gut gelang, unsere Mädels traten gleich ganz anders auf und zeigten in Abwehr und Angriff wieder ihre Stärken. So konnte das Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner bis zur Mitte der ersten Halbzeit offen gestaltet werden. Dann kam mal wieder ein Bruch ins Spiel, in der Abwehr wurden viele Fehler gemacht und im Angriff gelang nichts mehr. So konnten die Radolfzeller bis zur Halbzeit einen 6-Tore-Vorsprung zum 7:13 herausspielen. Nach der Pause gelang es den Mädels wieder besser ins Spiel zu finden. Sie konnten wieder mit den Radolfzellern mithalten. Die zweite Halbzeit war wieder vollkommen ausgeglichen, allerdings gelang es uns nicht mehr den vor der Halbzeit kassierten 6-Tore-Rückstand aufzuholen und das Spiel wurde beim Spielstand von 18:24 abgepfiffen.
Aslihan Yildiz (Tor), Katharina Laubach (Tor), Anna Brenn, Anna-Maria Stiegeler (3), Bonina Mußmann, Esther Kupzick, Joelle Aue, Julia Schindler, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma (2), Marina Riesterer (9/3), Sophie Kaiser, Theresa Steiert, Vivienne Quennet (4/1)

B-Mädels

Gegen die HSG II - Mädel gab es zwar den erwarteten Auswärtserfolg zu verbuchen, aber wie es oft so ist, nahmen unsere Mädel die Gegnerinnen auf die leichte Schulter. Die HSG hatte bisher noch kein Spiel gewonnen, keine gelernte Torhüterin auf dem Feld und diese Gewissheit tat unserer Mannschaft nicht gut. In der ersten Halbzeit konnte eine 3-4 Tore Führung erspielt werden, aber auch nur deshalb, weil Jelena im Tor überragend hielt. Im Angriff lief es nicht sehr rund. Das 14:9 zur Halbzeit war etwas schmeichelhaft. In der 2.Spielhälfte stand unsere Abwehr viel zu offen und nachlässig. Große Lücken taten sich auf und es wurde viel zu wenig ausgeholfen. Zwar kamen die HSG-Mädel nie näher als auf 3 Tore heran, aber es war viel zu spannend für unseren Geschmack. Am Ende siegten wir mit 30:26 Toren. Das beste an diesem Spiel war, dass wiederum viele verschiedene Torschützinnen zu verzeichnen sind und vergleichsweise viele Tore erzielt wurden. Am nächsten Sonntag um 12.40 Uhr in Bötzingen gegen die Mädchen von Freiburg St. Georgen müssen wir uns wieder steigern, um die Punkte zu Hause zu behalten.
Jelena Miculic, Alena Dieterle 6, Anna Lena Auer 3, Claire Schätzle , Anna von der Ruhr 4, Katharina Birner 2, Steffi Woinke, Jule Hünninger 1, Lea Kupzick 8, Svenja Kopp 6.

Auswärtsspiele am Samstag 13.11
14.50 Uhr HSG Freiburg – TV Bötzingen E-Jugend (Neuenburg)
15.45 Uhr Müllheim/Neuenburg – TV Bötzingen E-Jugend (Neuenburg)
Heimspiele am Sonntag 14.11
12.40 Uhr TV Bötzingen – Frbg. St. Georgen B-Mädels
14.00 Uhr TV Bötzingen – Herbolzheim D-Jugend
15.10 Uhr TV Bötzingen – Ehingen/Engen C-Mädels
16.30 Uhr TV Bötzingen – Heitersheim B-Jungs
18.00 Uhr TV Bötzingen – Eintracht Freiburg Herren
14.45 Uhr Bötzingen/March – Müllheim/Neuenburg C-Jungs (March)
6 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de