News schreiben

Trainingszeiten der Jugend nach den Ferien19.05.2010 - 21:35
Autor: TVB

Achtung, anbei die Trainingszeiten die nach den Pfingstferien gelten

Minis gemischt: Jahrgang 02-03-04, Donnerstags von 15.30-17.00 Uhr

E-Jugend gemischt: Jahrgang 00-01, Mittwochs von 17.00-18.30 Uhr

D-Jugend Jungs: Jahrgang 98-99, Donnerstags von 17-18.30 Uhr

C-Jugend Jungs: Jahrgang 96-97, Donnerstag von 17.00-18.30 Uhr

B-Jugend Jungs: Jahrgang 94-95, Mittwochs von 18.30-20.00 Uhr

C-Jugend Mädels: Jahrgang 96-97-98, Donnerstags von 18.30-20.00 Uhr

B-Jugend Mädels: Jahrgang 93-94-95, Dienstags von 19.00-20.30 Uhr
(B-Mädels haben in der March Training Abfahrt 18.45 Uhr)

Alle Kinder und Jugendliche die gerne mit uns Handball spielen möchten sind eingeladen bei uns mitzuspielen.
Also los kommt doch einfach mal bei einem Probetraining vorbei.

Näher Infos bei Klaus Kopp 07663-6939
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende10.05.2010 - 13:51
Autor: TVB
D-Mädels


!!!D-weiblich 4. bei den Südbadischer Meisterschaften!!!!!




Am Samstag fanden die Südbadischen Meisterschaften der D Jugend weiblich in Schiltach statt. Nach einer langen und erfolgreichen Saison mit dem Meistertitel in der Bezirksklasse, war dieses Turnier der Höhepunkt für die in dieser Runde noch ungeschlagenen D-Mädchen der SG Bötzingen-March. Hier mussten sich die Mädels gegen hochkarätige Gegner aus den anderen Südbadischen Bezirken behaupten. Im Eröffnungsspiel gegen den ESV Weil begann das SG Team übernervös, fand nicht zu seinem gewohnten Spiel, so dass sie am Ende knapp mit 6:7 verloren. Diese knappe Niederlage verhinderte am Ende eine bessere Platzierung. Mit Wut im Bauch und mehr Selbstvertrauen starteten die Mädchen ins zweite Spiel gegen den TuS Durmersheim, dass sie mit 12:6  für sich entscheiden konnten. Im dritten Spiel gegen die stark aufspielenden Mädchen vom TV Rielasingen verloren die Mädchen etwas den Faden und mussten sich klar mit 4:15 geschlagen geben. Das dritte Spiel gegen den TuS Schutterwald ging 6:6 aus. Vor dem letzten Spiel gegen die SG Schenkenzell-Schiltach war uns der 4. Platz bereits sicher, 3. Konnten wir durch die Niederlage gegen Weil nicht mehr werden, so konnten die Mädels ohne Druck locker und mit viel Spaß gegen den späteren Meister aufspielen. So konnten wir am Ende verdient die Urkunde für den 4. Platz bei der Südbadischen Meisterschaft in Empfang nehmen.
Wir haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gut geschlagen, und haben Mannschaften aus namhaften Vereinen wie dem TuS Durmersheim und den TuS Schutterwald hinter uns gelassen. Der erste und auch der zweite Platz war in nicht erreichbarer Ferne. Verdienter Südbadischer Meister wurde ohne Niederlage die SG Schenkenzell-Schiltach vor den Mädchen vom TV Rielasingen vom Bodensee die sich nur dem späteren Meister geschlagen geben mussten, diese beiden Mannschaften waren für alle anderen einfach zu stark. Den dritten Platz belegte der ESV Weil, dieser Platz war für uns noch erreichbar gewesen, wurde aber durch die knappe Niederlage gegen Weil verhindert.
Als weitaus kleinster Verein bei den Südbadischen Meisterschaften haben wir den Bezirk Freiburg gut vertreten, und können mit dem 4. Platz mehr als zufrieden sein, da die anderen Vereine mit fast allen Jugendmannschaften ab der C-Jugend Südbadenliga oder Oberliga spielen und auch die Aktivenmannschaften fast ausnahmslos in höheren Spielklassen vertreten sind.
So konnten die D-Mädchen ihrem großen Erfolg als ungeschlagener Bezirksmeister einen noch größeren Erfolg, den 4. Platz bei den Südbadischen Meisterschaften hinzufügen und auch den beiden Vereinen TSV March und TV Bötzingen einen der größten Erfolge, wenn nicht den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte bereiten.
Wir gratulieren den D-Mädchen der SG Bötzingen-March zu dieser erfolgreichen Saison und bedanken uns bei den Eltern für die Unterstützung.
Dabei waren: Katharina Laubach (Tor), Aslihan Yildiz (Tor), Marilyn Thoma, Paula Jakob, Theresa Steiert, Bonina Mußmann, Lisa Scheppele, Vivienne Quennet, Marina Riesterer, Esther Kupzick, Lea Wais, Julia Schindler, Joelle Aue, Anna-Maria Stiegeler, Anna Brenn


B-Mädels

Verdienter Auswärtssieg der B-Mädel in Kenzingen !
Dank einer guten kämpferischen Leistung und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang den B-Mädeln ein verdienter Sieg gegen die Tabellennachbarn aus Kenzingen.
Das Spiel wogte fast über die gesamte Spielzeit hin und her. Unsere Mädels legten immer wieder ein Tor vor und prompt erzielten die Kenzingerinnen wieder den Ausgleich.
Zur Halbzeit stand es 13:14 für uns und erst in der Schlußphase konnten unsere Mädchen sich erstmals mit 3 Toren zum 21:24 absetzten.
Die Kenzingerinnen versuchten in dieser Phase mit deutlich offensiverem Deckungsspiel und "Mann"-Deckung für Anna noch heranzukommen, aber mit vereinten Kräften gelang es den Gegnerinnen Paroli zu bieten.
Ein großer Rückhalt, nicht nur in dieser Phase, war Jelena im Tor.
Außerdem hätte das ganze Spiel deutlich entspannter sein können, wenn wir mehr als 3 der gegebenen 11 Siebenmeter verwandelt hätten.
Nach nun drei Siegen in Folge wollen wir am nächsten Sonntag auch noch zum Abschluss der Saison in St.Georgen gewinnen. Dies sollte auch möglich sein.
Es waren dabei:
Julia Dieterle 1, Felicitas Burs, Jasmin Bauernfeind, Vanessa Schönberger 4, Anna von der Ruhr 10, Svenja Kopp 4,Franziska Boch, Anna Lena Auer 4, Nadja Hufenus 2, Jelena Miculic (Tor)


Letzte Saisonspiele am Sonntag 16 Mai
11.00 Uhr Frb. St. Georgen – TV Bötzingen D-Jungs (Staudinger)
13.20 Uhr Frb. St. Georgen – TV Bötzingen B-Mädels (Staudinger)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende03.05.2010 - 11:32
Autor: TVB
D-Mädels

Der Meistertitel war schon vor der letzten Partie gegen den TV Gundelfingen in trockenen Tüchern, doch auch in diesem Spiel Liesen die Mädels nichts anbrennen, Sie siegten souverän mit 31:13 Toren so das man ungeschlagen Meister wurde. Dieser Titel berechtigt nun unsere Mädels um die Südbadische Meiterschaft zu Spielen. In dieser Meisterschaftsrunde spielen alle 6 Bezirksmeister in Südbaden den Meister in einem Turnier unter sich aus. Die Mädels und Trainer fiebern diesen Spielen natürlich entgegen, und am kommenden Wochenende ist es soweit. Am Samstag den 8 Mai wird sich die Mannschaft aufmachen um einen der größten Sportlichen Erfolge der Bötzinger Handballer zu fighten. Um 10 Uhr geht es los um die Südbadische Meisterschaft in Schiltach.
10.50 Uhr TV Bötzingen – ESV Weil
12.05 Uhr TuS Durmersheim – TV Bötzingen
12.55 Uhr TV Bötzingen – TV Rielasingen
14.35 Uhr TuS Schutterwald – TV Bötzingen
15.50 Uhr SG Schenkenzell/Schiltach – TV Bötzingen
Schon jetzt gratulieren die gesamten Handballer des TV Bötzingen zu diesem großartigen Erfolg und wünschen den Mädels und Trainern ein tolles Meisterschaftsturnier.

B-Mädels

Gelungene Revanche der weiblichen B-Jugend gegen Zähringen !
Nach dem Auswärtssieg gegen Altdorf trafen unsere B-Mädchen im letzten Heimspiel auf die Tabellennachbarinnen aus Zäringen. Eine wider Erwarten volle Bank, das heißt 12 Feldspielerinnen, sicherte uns die Chance gut durchwechseln zu können. Gleichzeitig fehlten bei Zäringen ein paar Spielerinnen, sodass die Vorzeichen nicht schlecht waren.
Bis Mitte der ersten Halbzeit konnten wir dann auch einen 2-3 Tore Vorsprung erzielen, der bis zur Pause auf 6 Tore anwuchs. Die zweite Spielhälfte begann recht gut und trotz einiger Schwächen in der Abwehr zogen die Mädels auf 18:10 davon. Dann ließen sowohl Konzentration als auch Kondition bei fast allen Spielerinnen deutlich nach und die Zähringerinnen kämpften sich, auch "dank" einer löchrigen Abwehr unsererseits, immer näher heran. Der Zähringer Trainer witterte Morgenluft und ließ seine Mannschaft offene Manndeckung spielen um uns zu Ballverlusten zu zwingen. Dies reichte aber im Endeffekt nicht um uns zu schlagen. Zwar wurde es noch mal spannend, aber am Ende behielten wir verdient die Oberhand und gewannen mit 23:21 Toren. Im nächsten Spiel in Kenzingen und am letzten Spieltag gegen Freiburg-St. Georgen ist auf alle Fälle auch noch was für uns zu holen.
Jelena Miculic, Julia Dieterle, Franziska Boch, Vanessa Schönberger 4, Anna von der Ruhr 4, Claire Schätzle, Anna Lena Auer 1, Nadja Hufenus 3, Marie Hausser,
Nadine Fuchs 1, Svenja Kopp 10.


Spiel am Samstag 8. Mai
14.50 Uhr TB Kenzingen – TV Bötzingen B-Mädels (Kenzingen)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende17.04.2010 - 14:47
Autor: TV Bötzingen

E-Jugend Meister der Saison 2009/2010

Angespannt und mit viel Nervosität gingen unsere E-Jugendspieler in die letzten beiden Partien dieser Saison. Man merkte allen Akteuren an um was es in diesen beiden Letzten Spielen ging, nämlich um den Meistertitel der vergangenen langen Saison und diese Chance wollte man natürlich auch beim Schopfe packen. Aber durch diese große Last waren einige der Leistungsträger verständlicher weiße etwas übermotiviert. Zuerst spielte man gegen die HG Müllheim-Neuenburg, nach zähem beginn bekam man diese aber in den Griff und so konnte sich die Mannschaft einen beruhigenden 10:0 Pausenvorsprung erarbeiten. Gestützt auf diesen Vorsprung wechselte die Trainerin Karin Kupzick im zweiten Abschnitt die komplette Mannschaft aus und diese machte dann den Meistertitel Perfekt, den mit 12:5 konnte das Spiel gewonnen werden. Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr, die Spieler fielen in einer Jubeltraube über sich her, jetzt war es geschafft nach einer langen Saison mit 18 Spielen 31:5 Punkten und einem Torverhältnis von 283:169 dürfen sich unsere Jüngsten Handballer nun Meister nennen. Das zweite Spiel gegen den Tabellendritten aus Emmendingen war also nicht mehr entscheidend und so ging man auch mit der Gewissheit des sicheren Meistertitels in diese Partie. Diese verlor man zwar mit 17:13 aber das war glaube ich verständlich, das sich die Jungs und Mädels so sehr über Ihre gesamte Saisonleitung freuten das Sie nicht mehr richtig konzentriert bei diesem Spiel waren.
Niklas Schneider, Elens Gumbert, Yannik Appel 3 (22), Nicola Cicio (1), Simon Pavicic 1 (22), Erik Junke (3), Kai Susewind 2 (22), Vivian Thoma (3), Yildiz Ümran (2), Christoph Haselkus 2 (5), Daniel Bodyneck 2 (16), Emma Jakob (1), Nils Wais (1), Paula Lüders, Clemens Averdung 8 (83), Sören Kopp 7 (101). In Klammer Tore in der gesamten Saison.
Die gesamte Handballabteilung gratuliert der Kompletten Mannschaft und Ihrem Trainergespann Karin Kupzick, Marco Bilger und Betreuerin Karin Schneider zu diesem großartigen Erfolg.

D-Mädels Meister, Meister, Meister !!!!

Die D-Mädels haben es geschafft, sie sind vor dem letzten Spieltag Meister geworden. Gegen Gundelfingen brauchten die Mädels heute noch einen Punkt um die Meisterschaft klar zu machen. Sie haben es nicht darauf ankommen lassen und beide Punkte beim 18:13 mit nach Hause genommen. So können wir gelassen dem letzten Heimspiel in der March entgegensehen, und uns aufs Feiern in eigener Halle vorbereiten, was nicht heißen soll dass wir die letzten Punkte nicht auch noch mitnehmen wollen.
Großes Lob und Herzlichen Glückwunsch an die 15 Mädels.
Zur Belohnung gab es heute schon für jeden ein Meistertrikot, in Pink mit schwarzer Schrift für die Mädels, und in Schwarz mit "lila-metallic" Schrift für die Trainer, danke Mädels für die tolle Farbwahl .
Aslihan Yildiz, Katharina Laubach, Anna Brenn, Anna Maria Stiegeler 5, Binina Mußmann 2, Esther Kupzick 1, Joelle Aue 1, Julia Schindler, Lea Wais, Lisa Scheppele, Marilyn Thoma, Marina Riesterer, Paula Jakob 1, Theresa Steiert, Vivienne Quennet 8.

Auch zu diesem tollen Erfolg gratuliert die gesamte Handballabteilung der gesamten Mannschaft mit dem Trainergespann Daniel Thoma und Andreas Steiert.
Doch für die D-Mädes ist die Saison noch nicht vorbei, denn durch diesen Erfolg Spielen Sie um den Südbadischen Meistertitel Mitte Mai gegen die 5 anderen Meister in Südbaden. Für diese interessanten Spiel Wünschen wir schon vorab viel Glück.

D-Jungs

TV Bötzingen – TV Frbg.-St.Georgen 22 : 17 (11:8 )
Zum letzten Heimspiel der Saison war der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Frbg.-St. Georgen zu Gast. Zum ersten Mal in dieser Saison traf man aufeinander und so war man gespannt wie stark der Gegner sein würde. Laut Tabelle gingen der TV Bö als ganz krasser Außenseiter in dieses Spiel. Und zu Beginn schienen die Rollen hier auch genau so verteilt zu sein. Der Gegner führte schnell mit 2:0 und baute den Vorsprung durch
Tempogegenstöße auf 6:2 aus. In der Folgezeit gelang es den Bötzingern ein ums andere Mal die Gegenstöße zu unterbinden und man kam über ein 6:6 zur verdienten
11:8 Pausenführung. Dass die St.Georgener in der 2. Halbzeit das Spiel drehen wollten, war nur in den ersten paar Minuten zu spüren. 11:10 hieß es auf einmal nur noch. Aber plötzlich 17:11 für Bö. Irgendwie hatte man in der 2. Hälfte nie den Eindruck, dass dieses Spiel verloren gehen könnte. Angetrieben von Tom Waibel, der in der Mitte durch die Abwehr spazierte wie das Messer durch die heiße Butter, hatte jeder der Spieler die Möglichkeit Tore zu erzielen. Im Tor war wieder einmal Aslihan
ein großer Rückhalt und eine wahre Verstärkung.
Aslihan Yildiz, Marylin Thoma, Esther Kupzik (2), Jan Susewind, Simon
Brodbeck, Axel Treffeisen, Raik Bullerjahn (-/3), Fabio Remensperger (1),
Daniel Gumbert (1), Jonas Höfflin (1), Tom Waibel (14)

C-Mädels

Ein wahres Torfestival erlebten die mitgereisten Eltern beim Auswärtsspiel in Todtnau. Wieder einmal bewiesen die Mädels das wen Sie gut drauf sind, auch einen wirklich schönen und schnellen Handball spielen können. Durch konsequentes Abwehrverhalten kaufte man dem Gegner den Schneid ab und eroberte ein ums andere mal die Bälle, die dann durch schnelle Tempogegenstöße meistens auch erfolgreich abgeschlossen wurden. So ließ man dem Gastgeber keine Chance und Spielte diese förmlich mit einem 34:15 Auswärtssieg an die Wand. Hervorzuheben in einer durchweg guten Mannschaftsleistung ist noch Jule die in der zweiten Halbzeit unsere etatmäßige Torhüterin Jelena vertrat mit einer super Leistung zwischen den Pfosten.
Jelena Mikulic (Tor), Katharina Birner 2, Alena Dieterle 6, Lea Kupzick 10, Nadine Fuchs 4, Jule Hünninger , Sophie Kaiser 1, Sophia Hufenus, Carolin Guth, Theresa Steiert, Anna-Maria Stiegeler 2, Vivienne Quenneth 9, Staphanie Woinke, Lise Dier.

C-Jungs
Zu unserem letzten Spiel der Saison waren wir bei der HG Müllheim-Neuenburg, dem bislang punktlosen Tabellenletzten, zu Gast. Leider mussten wir ohne Hamisi, unserem mit Abstand besten Torschützen, antreten. Die Jungs versuchten dies im Rahmen ihrer Möglichkeiten auszugleichen und gingen mit einer leichten Führung (11:13) in die Halbzeitpause. Nach dem zwischenzeitlichen 15:18 mussten wir jedoch trotz Auszeit neun Tore in Folge hinnehmen. Unsere schwache Chancenverwertung und Abwehrleistung wurde konsequent bestraft, die tolle Moral und die gute Leistung der Gastgeber mit einem verdienten 24:19-Erfolgt belohnt. Mit etwas mehr Engagement und Leidenschaft, sowohl im Spiel als auch im Training, hätten wir dieses Spiel, aber auch das ein oder andere knappe Spiel der Rückrunde für uns entscheiden können. Jungs, ihr könnt mehr, als ihr gezeigt habt, wenn ihr nur wollt!
Julian (7 Tore/3 7-Meter), Manuel (2/1), Luca B., Renato, Jakob, Fabian (1/1), Thomas (3), Mirco (Torwart), Luca O., Sven, Lukas (6) und Marvin. Den Eltern danken wir für ihr Engagement. Bitte unterstützt uns auch weiterhin, auch wenn es mitunter Nerven kostet und mit dem ein oder anderen grauen Haar verbunden ist!


Spiele am Samstag 17 April
12.10 Uhr TG Altdorf – TV Bötzingen D-Jungs (Ettenheim)
15.00 Uhr TG Altdorf – TV Bötzingen B-Mädels (Ettenheim)
14.45 Uhr TV Bötzingen – 1844/Kappel C-Mädels (March)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende29.03.2010 - 19:23
Autor: TV Bötzingen
C-Mädels

Verdienter Sieg der C-Mädel gegen Freiburg-St. Georgen ! Gegen den Tabellennachbarn gelang unseren C-Mädchen, nicht zuletzt auch dank der "Aushilfe" von 3 Mädchen aus der D-Jugend, ein völlig verdienter 21:13 Sieg. Das Spiel war zunächst bis zur Mitte der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Unsere Abwehr war sehr offen und die einzige gefährliche Spielerin der generischen Mannschaft konnte ein ums andere Mal mit einfacher Körpertäuschung frei vor Jelena auftauchen und so einige Tore erzielen.Erst gegen Ende der ersten Hälfte wurde unsere Deckung besser, es wurde mehr ausgeholfen und auch durch ein paar schnelle Angriffe ging es dann mit einer 12:9 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte war unsere Deckung zwar sehr offensiv, die Mannschaft war aber auch schnell auf den Beinen. Damit kamen die Gegnerinnen überhaupt nicht zurecht. Einige Bälle wurden so erobert und führten zu Gegenstoßtoren.Wir selbst kassierten, dank dieser Deckung und einer starken Jelena im Tor, in der ganzen zweiten Spiel¬hälfte nur noch 4 Gegentore. Also resultierte ein verdienter Erfolg für die gut kämpfenden Mädel und auch die 7 verschiedenen Torschützinnen zeugen von einer guten Mannschaftsleistung. Mit dieser Einstellung können wir auch das nächste Spiel am 11.4. in Todtnau gewinnen.
Jelena Mikulic (Tor), Katharina Birner 2, Alena Dieterle 4, Lea Kupzick 5, Nadine Fuchs 3, Jule Hünninger 1, Sophie Kaiser, Sophia Hufenus, Carolin Guth, Theresa Steiert, Anna-Maria Stiegeler 1, Vivienne Quenneth 5

Herren

Leider blieb ein Erfolg im Auswärtsspiel gegen die SG Waldkich-Denzlingen aus. Im Angriff Spielte man sich gute Möglichkeiten heraus die auch meistens mit einem Torerfolg endeten. 27 Auswärts geworfene Tore waren ein Indiz dafür und eigentlich sollte solch ein Spiel mit so viel Auswärtstoren auch Gewonnen werden, aber wieder einmal verloren wir ein Spiel in der Abwehr. Viel zu leicht machten wir es den Waldkirchen zum Torerfolg zu kommen. Wenn diese Abwehrschwäche mal beiseitegelegt wird und wir herzhaft zupacken werden wir in Zukunft solche Spiele locker Gewinnen. Letztendlich blieb ein ernüchterndes 31:27 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel stehen. Aber unsere Junge Mannschaft ist noch sehr lernfähig und den ein oder anderen Fehler muss man Ihr einfach verzeihen.
Dieter Götz, Alexander Kind, Sebastian Kienzle, Andre Schönberger 3, Simon Glockner 1, Daniel Hengst, Steffen Konstanzer 4, Helmut Grün 1, Michale Vogel 5, Maik Gramelspacher 6, Mathias Konstanzer 1, Frank Bühler 3, Klaus Kopp 3.


Am kommenden Wochenende Spielen unser D-Mädels gegen den TV Gundelfingen, ein Punkt würde genügen um den Meistertitel zu holen. Ebenfalls um die Meisterschaft geht es bei der E-Jugend, sollten die letzten beiden Spiel Gewonnen werden würden auch unsere kleinsten die Meisterschaft gewinnen.
Also bitte alle Pünktlich und mit viel Freude und Energie in die letzten Entscheidenden Spiele dann könnten wir doch 2 Meistermannschaften küren.

Spiel am Samstag 10 April
12.30 Uhr TV Gundelfingen - TV Bötzingen D-Mädels (Gundelfingen)
Spiel am Sonntag 11 April
11.15 Uhr TV Todtnau – TV Bötzingen C-Mädels (Todtnau)
12.15 Uhr Müllheim/Neuenburg – TV Bötzingen C-Jungs (Müllheim)
16.30 Uhr TV Bötzingen – Frb. St. Georgen D-Jungs (Bötzingen)
16.40 Uhr Müllheim/Neuenburg – TV Bötzingen E-Jugend (Emmendingen)
17.25 Uhr HC Emmendingen – TV Bötzingen E-Jugend (Emmendingen)
0 KommentareNews editieren News löschen
 
Spiele des TVB am Wochenende23.03.2010 - 15:45
Autor: TV Bötzingen
B-Mädels

15:28 Niederlage gegen Waldkirch/Denzlingen! Eine erwartete Niederlage gab es gegen den Tabellenführer aus Waldkirch/Denzlingen. Wir gingen mit der Devise ins Spiel die kämpferische Leistung und Einstellung vom letzten Wochenende zu bestätigen. Dies gelang in der ersten Spielhälfte sehr gut und wir konnten sogar bis fast gegen Ende der ersten Spielhälfte das Geschehen offen halten (8:. Zur Halbzeit konnten die Gäste dann einen 4 Tore Vorsprung herausspielen und es stand 11:15. Die zweite Spielhälfte ging dann ganz klar zu Gunsten der Waldkircher Mädel aus. Bei uns ließ die Kraft und damit auch die Konzentration nach, aber wir waren unterm Strich mit der Leistung unserer Mädel zufrieden. Ab jetzt gibt es in den nächsten Spielen wieder mehr zu holen. Nun ist erst mal Pause bis zum 17.4.10 und dann geht es wieder hoffentlich in Vollbesetzung weiter.
Jelena Miculic, Jasmin Bauernfeind, Marie Hausser, Claire Schätzle 2, Felicitas Burs , Vanessa Schönberger 1, Anna Lena Auer 3, Nadja Hufenus 3, Julia Dieterle 1, Svenja Kopp 6.

D-Jungs

TV Bötzingen - SG Denzlingen/Waldkirch 25:20 (7:9)
Lautes Kabinentüren-Knallen und wildes Gefluche in der Gästekabine nach dem Spiel.
Kam man doch nach Bötzingen um die beiden Punkte so im Vorbeimarsch mit
zu nehmen, sah man sich doch einer enorm kampfstarken Bötzinger Sieben
gegenüber. Die Bötzinger Jungs konnten in der ersten Halbzeit recht gut mithalten.
Sehr zur Überraschung Aller, wurde doch das Hinspiel mit 10:25 verloren gegeben.
Nachdem in den beiden vorangegangenen Spielen trotz komfortabler Pausenführung
doch noch Punkte abgegeben wurden, konnte dieses Mal der Spieß nach Pausen-
rückstand gedreht werden. UND WIE!!! Gegen den Tabellendritten wurden in der zweiten Halbzeit die 20 Minuten dauert, satte 18 Tore erzielt. Hatte man in der ersten Halbzeit noch ab und wann gewechselt, spielten in der zweiten Hälfte die selben Sieben durch. Körperlich, Größe und Gewicht; war Bötzingen optisch klar unterlegen.
Aber was für ein Tempo legten die "Zwerge" vor. Gemütlich nach vorne spielen.
Kaum in der gegnerischen Hälfte wurde Ball und Gegner laufen gelassen, Zweikampf
suchen, den freien Mitspieler sehen, am Kreis frei zum Torwurf kommen.
Alles klappte, als hätte man nie anders gespielt! Wurde doch mal einer der Bötzinger vorm Kreis "erwischt" und es gab 7-Meter: dann war Raik zur Stelle der Eiskalt alle Vier verwandelt. Die alte Schwäche scheint behoben zu sein. In der zweiten Halbzeit wurde die Auszeit die jeder Mannschaft zusteht bis 15 Sekunden vor Schluss aufgehoben. Eigentlich völlig überflüssig, führte man da doch bereits mit vier
Toren. Aber so ein Spiel muss man so lange wie nur irgend möglich genießen.
Und die Zuschauer belohnten die Jungs mit viel Beifall (Danke!!) und Standing-Ovations!
Danke an die beiden Jungs die in der zweiten Halbzeit ohne Gemecker auf der Bank
blieben und von da die Mannschaftskollegen unterstützten und jederzeit bereit waren den Gegner nieder zu ringen!
Rückkehrer nach Armbruch Simon Brodbeck, Jonas Höfflin, Raik Bullerjahn (0/4),
Tom Waibel (7), Fabio Remensperger, Axel Treffeisen (1), Daniel Gumbert (2), Clemens
Averdung (5), Sören Kopp (6)

Herren

In einem sehr fairen Spiel gegen den Tabellennachbarn aus der March, konnte der TV Bötzingen wieder mal einen Sieg einfahren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten lag man schnell mit 2 Toren hinten. Aber dann bekam man die Begegnung langsam in den Griff und konnte mit einem 3 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Im zweiten Abschnitt versuchten wir diesen Vorsprung auszubauen, was aber dank einer nicht beherzt zugreifenden Abwehr nicht gelang, so konnten wir uns bei unserem gut aufgelegten Dieter Götz im Tor bedanken das die Marcher nicht näher herankamen. Gott sei Dank lief es im Angriff besser, den die Herausgespielten Chancen wurden meistens erfolgreich Abgeschlossen so das am Ende ein verdienter Sieg mit 32:29 bejubelt werden konnte.
Dieter Götz, Alexander Kind, Sebastian Kienzle, Andre Schönberger 4, Simon Glockner 2, Lulzim Ramlika 4, Steffen Konstanzer 2, Max Holland 1, Maik Gramelspacher 6, Mathias Konstanzer 1, Frank Bühler 4, Klaus Kopp 8.

Spiele am Sonntag 28 März
15.00 Uhr TV Bötzingen – Frb. St. Georgen C-Mädels (March)
19.40 Uhr Waldkirch/Denzlingen – TV Bötzingen Herren (Waldkirch)
0 KommentareNews editieren News löschen
 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 


www.tvboetzingen.de
(C) 2005 by Top-Side.de